25.12.2020 10:20 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

Positiver Corona-Fall im Bundesliga-Team der Neckarsulmer Sport-Union

Steffen Birkner hat drei Tage mehr Zeit, um sein Team auf Halle-Neustadt vorzubereitenSteffen Birkner hat drei Tage mehr Zeit, um sein Team auf Halle-Neustadt vorzubereiten
Quelle: HSG Blomberg-Lippe
Schlechte Nachrichten übermittelte am Donnerstag die spielleitende Stelle der Handball Bundesliga Frauen: Das für Sonntag, den 27. Dezember, angesetzte Heimspiel der HSG Blomberg-Lippe gegen die Neckarsulmer Sport-Union kann nicht stattfinden. Grund ist ein positiver Corona-Fall im Team der Gäste aus Neckarsulm.

Da das Team noch kürzlich mit der nun positiv getesteten Spielerin trainierte, wird sich die komplette NSU-Mannschaft bis voraussichtlich zum 2. Januar vorsorglich in Quarantäne begeben müssen. Ein Nachholtermin steht aktuell noch nicht fest, wird jedoch zeitnah kommuniziert.

Kurz vor dem Wiederbeginn der Handball Bundesliga Frauen (HBF) werden die Handballerinnen der Neckarsulmer Sport-Union durch ein positives Testergebnis beim regelmäßigen Corona-Test ausgebremst. Nach einem Testspiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach wurde bei den Flames nachträglich eine Person aus dem Team positiv getestet. Der am Dienstag durchgeführte PCR-Test der Sport-Union vor dem Ligaspiel in Blomberg-Lippe hat nun auch im Mannschaftskreis der NSU einen positiven Fall ergeben.

"Nachdem wir an Heiligabend unser Testergebnis bekommen haben, wurden alle Spielerinnen sowie das Trainer- und Betreuerteam direkt informiert und haben sich daraufhin in häusliche Quarantäne begeben um das Risiko weiterer Infektionen eigenverantwortlich zu minimieren. Der infizierten Person geht es den Umständen entsprechend gut und sie zeigt aktuell keine Symptome. Aufgrund der Feiertage hatten wir bereits mit der Notbesetzung des Gesundheitsamtes Kontakt, warten allerdings noch auf eine offizielle Quarantäne-Anordnung", erklärt Kai Stettner, Geschäftsführer der Neckarsulmer Sport-Union. Da am Dienstag noch Trainingseinheiten mit der gesamten Mannschaft durchgeführt worden sind und das Team voraussichtlich bis Anfang Januar in Quarantäne bleiben muss, wurden die kommenden Spiele der Neckarsulmerinnen am 27.12. (in Blomberg-Lippe), 30.12. (zuhause gegen den Thüringer HC) und am 02.01. (in Bad Wildungen) nach Rücksprache mit der HBF vorsorglich abgesagt.

Abgesetzt wurden zudem die Spiele der Neckarsulmerinnen gegen den Thüringer HC (30.12.) und Bad Wildungen (02.01). Die kommenden Spiele der HSG können hingegen, stand jetzt, wie geplant stattfinden. Alles Tests fielen erneut negativ aus.

Das Team von Trainer Steffen Birkner bereitet sich nun auf das Auswärtsspiel gegen die Union-Halle Wildcats (30. Dezember, 19:30 Uhr, live auf Sportdeutschland.TV) sowie das Winterball-Spiel gegen die TusSies Metzingen (02. Januar, 18:00 Uhr, live auf Eurosport) vor.