26.11.2020 14:13 Uhr - EHF European League - PM EHF, red

EHF European League: Thüringer HC gegen CS Minaur Baia Stute, Astrachanochka und Storhamar Handball Elite

Der Thüringer HC ist als einziger HFB-Vertreter für die Gruppenphase der EHF European League qualifiziert. Der Thüringer HC ist als einziger HFB-Vertreter für die Gruppenphase der EHF European League qualifiziert.
Quelle: Thüringer HC
Am Donnerstagvormittag wurden im EHF-Büro in Wien die einzelnen Gruppen für die Gruppenphase der EHF European League ausgelost. Die 16 qualifizierten Mannschaften treten in vier Vierer-Gruppen gegeneinander an. Mit dem Thüringer HC hat eine deutsche Mannschaft den Sprung in die Gruppenphase geschafft. In dieser trifft der THC auf den rumänischen Verein CS Minaur Baia Stute, den russischen Verein Astrachanochka und den norwegischen Verein Storhamar Handball Elite. Der Auftakt zur Gruppenphase der EHF European League ist am 9./10. Januar 2021.

Mit dem Thüringer HC konnte sich nur ein Vertreter der Bundesliga für die Gruppenphase der EHF European League qualifizieren. Die Erfurterinnen konnten sich im deutsch-deutschen Duell gegen die HSG Blomberg-Lippe in der 3. Runde der Qualifikation durchsetzen. Nach der 27:31-Niederlage im Hinspiel, gab es eine deutliche 30:20-Revanche im Rückspiel.

Neben dem Thüringer HC und der HSG Blomberg-Lippe hätte auch der TuS Metzingen die Chance auf die Teilnahme an der EHF European League gehabt. Die Tussies haben aber nach langen Überlegungen auf eine Austragung der European League gegen den russischen Vertreter Kuban Krasnodar verzichtet. Hintergrund der Entscheidung sind die neuen Corona-Maßnahmen seitens der Bundesregierung und ein aus Sicht der Verantwortlichen zu hohes Risiko, das mit einer Reise nach Russland verbunden gewesen wäre (wir berichteten).

In der Gruppenphase der EHF European League trifft der THC in der Gruppe C auf die rumänische Mannschaft CS Minaur Baia Stute, den russischen Verein Astrachanochka und das norwegische Team Storhamar Handball Elite. CS Minaur Baia Stute liegt momentan auf dem zweiten Platz der rumänischen Liga Florilor. Auch Astrachanochka liegt aktuell auf dem zweiten Platz der russischen Superleague und musste sich bisher nur einmal dem Tabellenführer Rostov am Don geschlagen geben. Auch der letzte Gruppengegner Storhamar Handball Elite aus Norwegen belegt aktuell den zweiten Platz in der norwegischen Eliteserie. Die Mannschaft ist wie Tabellenführer Vipers Kristiansand noch ungeschlagen.

Die Gruppenphase beginnt am 9. und 10. Januar 2021. Jede Mannschaft spielt zweimal gegen jeden Gruppengegner - zuhause und auswärts. Die beiden besten Teams der Gruppe qualifizieren sich dann für das Viertelfinale im März.



Die Übersicht der EHF European League Gruppenphase



Gruppe A

Herning-Ikast Handbold (DEN)
Vaci NKSE (HUN)
HC Zvezda (RUS)
Paris 92 (FRA)

Gruppe B

Handballverein Lada (RUS)
Kastamonu Belediyesi GSK (TUR)
Nantes Atlantique Handball (FRA)
MKS Perla Lublin (POL)

Gruppe C

CS Minaur Baia Stute (ROU)
Astrachanochka (RUS)
Storhamar Handball Elite (NOR)
Thüringer HC (GER)

Gruppe D

Siófok KC (HUN)
H.C. Dunarea Braila (ROU)
Kuban (RUS)
Fleury Loiret Handball (FRA)