23.11.2020 14:58 Uhr - Europameisterschaft - HP DHB, red

DHB-Frauen zum Lehrgangsstart ohne Groener und Koke: André Fuhr springt ein

André FuhrAndré Fuhr
Quelle: Marco Wolf
Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft muss in den ersten Tagen der EHF EURO-Vorbereitung (3. bis 20. Dezember) auf Bundestrainer Henk Groener und Co-Trainer Dr. Alexander Koke verzichten. Dafür springt André Fuhr ein. Der Trainer der in der Bundesliga noch verlustpunktfreien Borussia aus Dortmund ist U20-Nationaltrainer des DHB.

"Groener befindet sich in den Niederlanden noch in häuslicher Quarantäne und ist daher noch nicht nach Frankfurt am Main gereist", so der DHB zur Situation beim Bundestrainer. Aufgrund einer kurzfristigen Meldung eines Corona-Befundes aus dem weiteren beruflichen Umfeld werde auch Co-Trainer Koke nach Rücksprache mit der medizinischen Abteilung der DHB-Delegation vorsichtshalber bis auf weiteres aus dem direkten Umfeld der Mannschaft genommen.

"Der Deutsche Handballbund geht derzeit davon aus, dass ab voraussichtlich Donnerstag das Trainergespann Groener/Koke in Frankfurt am Main bei der Mannschaft sein und die Trainingseinheiten wie gewohnt leiten wird", so der DHB in seiner Pressemeldung, in der es weiter heißt: "Interimsweise wird André Fuhr, Trainer der weiblichen U20-Nationalmannschaft, ab dem morgigen Dienstag die handballspezifischen Einheiten in Abstimmung mit Henk Groener und Dr. Alexander Koke übernehmen. Unterstützt wird er von Torwart-Trainerin Debbie Klijn."

Die Frauen-Nationalmannschaft ist am gestrigen Sonntagabend in die Vorbereitung auf die EHF EURO gestartet und wird ihre Spiele in Dänemark bestreiten. Der dänische Handballverband und die Europäische Handball Föderation bestätigten nach der Absage von Mitgastgeber Norwegen heute die Austragung - die dänische Regierung hatte zuvor Grünes Licht erteilt.

Kapitänin Kim Naidzinavicius und Co. werden ihre Vorrundenspiele in der Sydbank Arena in Kolding austragen. Zum EM-Auftakt wartet am 3. Dezember Rumänien. Es folgen weitere Partien gegen Norwegen (5. Dezember) und Polen (7. Dezember). Die besten drei Mannschaften qualifizieren sich für die Hauptrunde. Mögliche Hauptrundengegner der deutschen Nationalmannschaft sind Weltmeister Niederlande, Serbien, Kroatien und Ungarn. Auch hier ist Kolding der Spielort. Das Finalwochenende findet in Herning statt.

23.11.2020 - Deutsche Handball-Nationalmannschaft mit 18 Spielerinnen in EM-Vorbereitung

23.11.2020 - Grünes Licht für Handball-EM der Frauen: Dänemark führt EHF EURO 2020 alleine durch