07.11.2020 09:59 Uhr - Champions League - kbh

"Disziplinarische Maßnahme": BVB-Frauen ohne Dulfer und Smits in Ungarn

Kelly Dulfer reiste nicht mit dem BVB nach Ungarn.Kelly Dulfer reiste nicht mit dem BVB nach Ungarn.
Quelle: Stefan Michaelis
Borussia Dortmund hat am Freitag in der EHF Champions League beim Titelfavoriten Györi eine 24:34-Niederlage erlitten. Bei der Niederlage in Ungarn fehlten überraschend die Leistungsträgerinnen Kelly Dulfer und Inger Smits - eine "disziplinarische Maßnahme", wie die Ruhr Nachrichten berichten. Am Sonntag stehen sich beide Teams erneut in Györ gegenüber.

Nach der Abgabe des Heimrechts finden sowohl das Hin- als auch das am Sonntag folgende Rückspiel gegen den amtierenden Champions-League-Sieger Györi in Ungarn statt.

Überraschender als die 24:34 (11:19)-Niederlage gegen den ungarischen Topklub am Freitagabend war, dass der BVB ohne zwei Stammspielerinnen antrat. Weder Kelly Dulfer noch Inger Smits waren mit ihrem Team nach Ungarn angereist.

"Das ist eine disziplinarische Maßnahme", erklärte BVB-Abteilungsleiter Andreas Heiermann am Nachmittag vor dem Anpfiff gegenüber den Ruhr Nachrichten. Die vergangenen Englischen Wochen seien nicht nur physisch eine Belastung für die Spielerinnen. "Für uns alle", betont Heiermann, "ist das Ganze natürlich auch eine mentale Belastung". Der BVB habe Dulfer und Smits "ein paar Tage Auszeit" geben wollen.

"Wir wissen natürlich", so der BVB-Boss gegenüber dem Dortmunder Medium weiter, "dass wir die beiden brauchen, dass die beiden in einem Spiel den Unterschied machen können". Für den BVB-Chef sei es allerdings unmöglich beim aktuell besten Team in Europa mitzuhalten - ob mit oder ohne Smits und Dulfer.

Dulfer und Smits, die seit 2019 das BVB-Trikot tragen, sollen laut Andreas Heiermann am kommenden Mittwoch im Bundesligaspiel gegen den FSV Mainz 05 wieder dabei sein. "Das war eine temporäre Entscheidung", erklärt der Abteilungsleiter.

06.11.2020 - DELO EHF Champions League Frauen: Borussia Dortmund mit klarer Niederlage in Györ