06.11.2020 19:59 Uhr - Champions League - chs

DELO EHF Champions League Frauen: Borussia Dortmund mit klarer Niederlage in Györ

Tessa van ZijlTessa van Zijl
Quelle: Wolfgang Stummbillig, BVB
In der EHF Champions League droht Borussia Dortmund weiterhin das frühe Aus. Nach der Abgabe des Heimrechts an Györi Audi ETO haben die Westfälinnen beim Titelfavoriten offiziell eine 24:34-Heimniederlage erlitten. Am Sonntag stehen sich beide Teams erneut in Györ gegenüber.

Mehrere Partien in der EHF Champions League der Frauen mussten verlegt werden. Unter anderem sind die französischen Klubs Brest Bretagne Handball und Handball Metz coronabedingt spielfrei, auch Shenia Minevskaja kann mit dem SCM Ramnicu Valcea nicht gegen Buducnost Podgorica spielen. Die SG BBM Bietigheim tritt am morgigen Samstag beim FTC Budapest an, der seit diesem Sommer mit Julia Behnke, Emily Bölk und Alicia Stolle drei deutsche Spielerinnen unter Vertrag hat.

Rostov am Don und der CSM Bukarest liefern sich ein Fernduell um die Tabellenführung. Die konnte Györ nun nach dem Sieg am heutigen Abend in der Gruppe B übernehmen. Zwischen den Verfolgern ZSKA Moskau und Odense Haandbold kommt es am Samstag zum Topspiel.

Gruppe A


N.N.
07.11.2020
16:00 Uhr
07.11.2020
16:00 Uhr
07.11.2020
18:00 Uhr


N.N.
24:34
(11:19)
N.N.
08.11.2020
14:00 Uhr
08.11.2020
14:00 Uhr


06.11.2020 - DHB-Nationalspielerin Dinah Eckerle wechselt nach Frankreich