07.11.2020 08:05 Uhr - DHB-Pokal - PM Bensheim-Auerbach Flames, red

Flames reisen zum Pokal-Fight nach Blomberg

Sarah Dekker will mit den Flames in Blomberg siegenSarah Dekker will mit den Flames in Blomberg siegen
Quelle: Andrea Müller/Flames Handball
Noch drei Spiele stehen für die Flames der HSG Bensheim/Auerbach vor der EM-Pause auf dem Programm. In der Handball Bundesliga Frauen (HBF) erwarten die Flames am Mittwoch die SG BBM Bietigheim und müssen am 23.11.20 nach Neckarsulm. Davor steht für das Team von Trainerin Heike Ahlgrimm am Samstag um 16:30 Uhr noch das Achtelfinale im DHB-Pokal bei der HSG Blomberg-Lippe an. Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Wettbewerb um den Deutschen Handballpokal 2020/21 nur mit den 16 Teams der 1. Bundesliga ausgetragen. Mit nur zwei Siegen im Achtel- und Viertelfinale steht man somit schon im OLYMP Final4 am 15. und 16. Mai 2021 in der Stuttgarter Porsche-Arena.

Mit dem Spiel bei der HSG Blomberg-Lippe haben die Flames auch gleich eine richtig schwere Aufgabe zugelost bekommen. Bei allen bisherigen neun Begegnungen gegeneinander gingen die Flames als Verlierer vom Platz. Dabei konnte Blomberg die Spiele in der eigenen Halle meistens auch sehr deutlich gewinnen. Das Spiel letzte Saison am 01.02.2020 gewann Blomberg mit 40:32, das Rückspiel fand aufgrund der abgebrochenen Saison dann nicht mehr statt.

Doch der Pokal hat bekanntlich eigene Gesetze, warum sollte den Flames im 10. Spiel nicht auch mal der 1. Sieg gelingen. Dies hat diese Woche schon eindrucksvoll der Buxtehuder SV bewiesen, wie man im Pokal sogar eine in dieser Saison als unschlagbar geltende Mannschaft wie Borussia Dortmund aus dem Pokal wirft.

"Pokal ist ein Hopp- oder Topp-Spiel. Es wird einiges auf uns zukommen. Ich glaube aber, dass wir gerade im Pokal, nicht chancenlos sind. Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Natürlich wollen wir eine Runde weiterkommen und werden dafür auch alles dransetzen. Vom Gefühl her ist es ein Spiel auf Augenhöhe. Wir haben die gleichen Minuspunkte, haben nur ein Spiel weniger, von daher erwarte ich auch ein Spiel auf Augenhöhe. Von daher fahren wir auch mit breiter Brust hin und schauen, dass wir uns den Traum erfüllen", lässt Flames-Coach Heike Ahlgrimm keine Zweifel an der Zielsetzung für das Pokalspiel.

Die HSG Blomberg-Lippe ist mit 12:4 Punkten aktuell Tabellendritter, die Flames mit 10:4 Punkten und einem Spiel weniger auf dem 6. Platz. Letztes Wochenende siegt das Team von Cheftrainer Steffen Birkner mit 27:28 beim TSV Bayer 04 Leverkusen und bleibt damit erster Verfolger der Spitzenteams von Borussia Dortmund und der SG BBM Bietigheim. Die beiden bisherigen Saisonniederlagen gab es bei den SG BBM Bietigheim (38:30) und Thüringer HC (36:28). Die Heimspiele in dieser Saison wurden deutlich gewonnen. Die Kurpfalz Bären (32:21), Mainz (46:25) und Oldenburg (35:27) hatten keine Chance Punkte aus Blomberg zu entführen.

Beste Torschützin ist bisher Nele Franz, die mit ihren 49/24 Toren auch auf Platz zwei der Scorer-Liste der HBF liegt. Ihre Teamkollegin Malina Marie Michalczik findet man mit 43/9 Toren auf Platz 6 und somit direkt vor Flames-Spielmacherin Lisa Friedberger mit 43/24 Toren. "Blomberg ist eine megastarke Mannschaft dieses Jahr und sie haben ihre acht Abgänge richtig gut kompensiert. Sie spielen einen sehr schnellen Handball. Steffen Birkner macht dort eine richtig gute Arbeit und hat eine junge, interessante Mannschaft", lobt Heike Ahlgimm den Gegner.

Mit dabei ist nach langer Verletzungspause bei Blomberg auch wieder die tschechische Nationalspielerin Kamila Kordovská. Heike Ahlgrimm muss in Blomberg weiterhin auf Leonie Kockel verzichten, ebenso auf Julia Niewiadomska, die im Training mit dem Fuß umknickte. Ansonsten sind alle Spielerinnen an Bord und bereit für den Pokal-Fight. "Als Heimmannschaft ist Blomberg-Lippe natürlich leichter Favorit Im Prinzip sind beide Mannschaften sich ähnlich. Auch Blomberg spielt mit viel Tempo. Das wird ein richtig gutes Spiel", erklärt Heike Ahlgrimm und hätte nichts dagegen, wenn es in der 10. Begegnung endlich der Bann einmal gebrochen wird und es zum ersten Sieg kommt.

Aufgrund der verschärften Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen alle Spiele ohne Zuschauer stattfinden. Aber alle Spiele der Handball Bundesliga Frauen (HBF) gibt es weiterhin live und kostenlos auf Sportdeutschland.tv im Livestream zu sehen.

Die Partie im Livestream auf Sportdeutschland.TV




.. -