07.11.2020 08:34 Uhr - 2. Bundesliga - chs

2. Frauen-Bundesliga: Nachholspiel in Solingen, vorgezogene Partie in Berlin mit Livestream

Robert NijdamRobert Nijdam
Quelle: WERDER.DE
Die Handballerinnen des SV Werder Bremen sind am Samstag, 07.11.2020, beim Spitzenreiter in der 2. Bundesliga gefordert. Das Duell gegen die Füchse Berlin wurde vom 02.01.2021 vorverlegt und startet um 19.30 Uhr in Berlin-Charlottenburg.

"Es wird kein leichtes Spiel, Berlin ist das stärkste Team der Liga", so die Meinung von Werder-Trainer Robert Nijdam vor dem Duell mit den Spreefüxxen. Die Rollen sind vor dem Spiel also klar verteilt, der Hauptstadtklub führt mit 13:1 Zählern das Feld klar an, die Hanseatinnen sind mit 1:11 Punkten Ligaschlusslicht. Daher liegt der Druck eher bei den Berlinerinnen: "Das kann man so sehen, wir glauben natürlich an unsere Stärken und wir haben in der Saison gezeigt, dass wir mit allen Teams mithalten können."

Nijdam will auch gegen Berlin weiterhin an der Kontinuität in seinem Team arbeiten: "Die Entwicklung der Mannschaft und auch der einzelnen Spielerinnen ist sehr gut, das haben die letzten Spiele gezeigt." Nijdam kann mit dem kompletten Kader der letzten Wochen nach Berlin reisen, hinter einigen Spielerinnen steht dennoch ein Fragezeichen, da es die ein oder andere kleinere Verletzung in der letzten Woche gab.

Ein Nachholspiel vom siebten Spieltag steht hingegen im Bergischen Land auf dem Programm, wo der HSV Solingen-Gräfrath seine Bilanz von 8:2 Zählern gegen den mit 3:9 gestarteten TSV Nord Harrislee ausbauen will.

Die Partie im Livestream auf Sportdeutschland.TV




07.11.2020
18:15 Uhr
07.11.2020
19:30 Uhr
14.11.2020
17:30 Uhr
14.11.2020
18:00 Uhr
14.11.2020
18:30 Uhr
14.11.2020
19:30 Uhr
14.11.2020
19:30 Uhr
15.11.2020
16:00 Uhr
15.11.2020
16:00 Uhr