24.10.2020 08:16 Uhr - 2. Bundesliga - PM Werder Bremen, red

Werder Bremen will zum TSV Nord Harrislee "die positiven Momente mitnehmen"

Robert Nijdam muss sein Team einstellenRobert Nijdam muss sein Team einstellen
Quelle: WERDER.DE
Für die Werder-Handballerinnen steht an diesem Wochenende eine Reise in den Norden an. Am Samstag, 24.10.2020, um 17.30 Uhr sind die Bremerinnen bei den Nordfrauen des TSV Nord Harrislee an der dänischen Grenze gefordert. Beide Teams hoffen in diesem Spiel auf den ersten Sieg in dieser Spielzeit.

Nach einer guten kämpferischen Leistung, insbesondere in der zweiten Halbzeit, am letzten Wochenende im Heimspiel gegen den VfL Waiblingen gab es am Ende dennoch keine Punkte für den SV Werder. Die Bremerinnen sind aktuell Schlusslicht in der Tabelle, wollen diesen Platz aber schnellstmöglich wieder verlassen. Die Chance dazu bietet sich nun in Nord Harrislee, wo die Gastgeberinnen ebenfalls noch auf den ersten Sieg warten, bisher aber schon zwei Unentschieden holen konnten.

"Die Mannschaft hat die Woche wieder gut trainiert und wir haben die positiven Aktionen aus dem letzten Spiel herausgezogen. Die positiven Momente müssen wir mitnehmen in das kommende Spiel", so Werder-Coach Robert Nijdam. Insbesondere waren das die gute Deckungsarbeit und das geduldige Spiel bis zur klaren Wurfchance: "Wir haben viele Sachen gut gemacht, das müssen aber auch die Spielerinnen sehen. Ich weiß, dass jede von ihnen gut Handball spielen kann." Für Nijdam geht es aktuell damit auch um viel Psychologie: "Ich freue mich, wie sich die Mannschaft entwickelt, aber die Spielerinnen müssen aber umdenken und nicht nur die Fehler sehen."