22.10.2020 17:59 Uhr - 1. Bundesliga - PM NSU

Neckarsulmer Sport-Union sichert sich mit Anouk Nieuwenweg eine sofortige Verstärkung

Anouk Nieuwenweg und Kai StettnerAnouk Nieuwenweg und Kai Stettner
Quelle: Neckarsulmer SU
Die Neckarsulmer Sport-Union verstärkt sich mit Anouk Nieuwenweg vom Thüringer HC für die aktuelle Saison. Die Niederländerin, die im rechten Rückraum spielt, unterschreibt bei der Sport-Union einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2021/22 und ist bereits für das kommende Heimspiel gegen die HL Buchholz 08-Rosengarten spielberechtigt.

"Mit Anouk Nieuwenweg hat sich bereits früh in der Saison eine mögliche Verstärkung für unser Team ergeben. Wir haben im Sommer bewusst eine Position im Kader offen gelassen, um sie passend zu besetzen und haben diese Spielerin mit Anouk nun gefunden", erklärt Kai Stettner.

Der Geschäftsführer der Neckarsulmer Sport-Union führt aus: "Sie bringt bereits viel Bundesliga-Erfahrung mit nach Neckarsulm und kann die vorhandene Lücke auf der rechten Seite perfekt schließen. Wir sind froh, dass der Transfer schnell und unkompliziert funktioniert hat und bedanken uns hierbei auch beim Thüringer HC für die gute Zusammenarbeit."

Anouk Nieuwenweg kennt die Handball Bundesliga Frauen (HBF) bereits sehr gut. Obwohl Nieuwenweg erst 24 Jahre alt ist, hat die Linkshänderin bereits vier Jahre beim aktuellen Liga-Konkurrenten HSG Bad Wildungen Vipers gespielt. "Dort entwickelte sie sich vom großen niederländischen Talent zu einer Führungsspielerin und Identifikationsfigur der Vipers", so ihr neuer Verein in der Vorstellung des Neuzugangs.

Nieuwenweg: "Benötige Spielanteile"




2019 wagte Nieuwenweg mit dem Wechsel zum französischen Erstligisten Chambray Tourraine den nächsten Schritt in ihrer Karriere und war in der abgebrochenen Saison mit 74 Toren unter den besten Torschützinnen der Liga. Dennoch zo es die Niederländerin durch das Angebot des mehrmaligen deutschen Meisters aus Thüringen zurück nach Deutschland.

"Ich bin sehr dankbar dass ich beim THC die Chance bekommen habe, bei einem Top-Verein zu spielen. Dennoch reicht es mir persönlich nicht, nur auf einem hohen Niveau zu trainieren. Ich benötige Spielanteile, um mich weiter entwickeln zu können. Dementsprechend bin ich sehr froh, dass der Wechsel zur Neckarsulmer Sport-Union so kurzfristig zustande gekommen ist und ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung", erklärt Nieuwenweg ihren Wechsel zur NSU.

Tanja Logvin, Trainerin der Neckarsulmer Sport-Union, verfolgt den erfolgreichen Karriereweg von Anouk Nieuwenweg bereits seit mehreren Jahren und freut sich über den Wechsel: "Ich kenne Anouk bereits aus ihrer Zeit in der niederländischen Jugend-Nationalmannschaft. Sie hatte ein gutes Jahr bei Chambray in Frankreich und war dort wie in Bad Wildungen eine der führenden Spielerinnen im Kader. Mit ihr kommt ein völlig anderer Spielertyp und eine sehr gute Ergänzung zu Irene Espinola Perez nach Neckarsulm. Deshalb ist der Wechsel ein großer Gewinn für unsere Mannschaft und genau das, was wir gesucht haben."

Bei der Sport-Union wird Nieuwenweg künftig mit der Rückennummer 26 auflaufen und kann ihr Debüt im NSU-Trikot bereits am kommenden Samstag im Heimspiel gegen die HL Buchholz 08-Rosengarten feiern. "Wir freuen uns, dass die Zusammenarbeit mit den THC-Verantwortlichen gut funktioniert hat und der Wechsel kurzfristig zustande gekommen ist. Anouk wird etwas Zeit benötigen, um in unser System zu kommen aber ich bin mir sicher, dass sie uns sehr helfen wird", freut sich Tanja Logvin.