10.10.2020 10:19 Uhr - 1. Bundesliga - PM HSG, red

Nach anderthalb Jahren Verletzungspause: Simone Spur Petersen kehrt in Flames-Kader zurück

Simone Spur-PetersenSimone Spur-Petersen
Quelle: Flames Handball
Simone Spur-Petersen kehrt in den Kader der HSG Bensheim/Auerbach zurück. Die Dänin wird am Samstag gegen die HSG Bad Wildungen Vipers (Anwurf: 18:00 Uhr) erstmals seit ihrem im April 2019 erlittenen Kreuzbandriss wieder auf der Bank sitzen.

"Wir freuen uns für Simone. Wir müssen natürlich noch abwarten, bis sie ihre volle Leistung wieder abrufen kann", dämpfte Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm zu hohe Erwartungshaltungen. "Ob sie zum Einsatz kommt, hängt vom Spielverlauf ab." Neben Spur-Petersen wird auch Rechtsaußen Sarah Dekker ihr Comeback geben.

Die Flames wollen gegen die Vipers weiterhin ihre weiße Weste wahren und ihr Punktekonto auf 10:0 Punkte ausbauen. "Zu Hause wollen wir die zwei Punkte", betonte auch Ahlgrimm. "Die Mädels sind fokussiert und haben gut trainiert. Alles Weitere werden wir dann auf dem Platz sehen."

Sie mahnt davor, die Vipers, die in vier Spielen drei Niederlagen kassierten, zu unterschätzen. "Wir werden gut damit fahren, wenn wir wirklich alles in die Waagschale werfen", betont Ahlgrimm. Das Spiel werde "nicht einfach, aber wir freuen uns auf das Derby und gehen mit so viel Selbstvertrauen rein, dass wir die zwei Punkte holen. Das muss auch unser Anspruch sein."

10.10.2020 - Handball Bundesliga Frauen: Flames mit Chance auf Tabellenführung, Nachholspiel in 2. Bundesliga