09.10.2020 10:27 Uhr - 1. Bundesliga - PM Neckarsulm, red

Neckarsulmer Sport-Union nach der Länderspielpause mit Re-Start in Halle-Neustadt

Isabel Gois spielte bis zum Sommer für Halle-NeustadtIsabel Gois spielte bis zum Sommer für Halle-Neustadt
Quelle: Neckarsulmer Sport-Union
Für Tanja Logvin und Isabel Gois wird die Partie am 5. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF) definitiv eine besondere Rückkehr zur alten Heimspielstätte. Zwei Jahre waren beide Neckarsulmerinnen beim kommenden Gegner SV Union Halle-Neustadt aktiv und kehren am kommenden Sonntag (16:00 Uhr) erstmals wieder in die Erdgas Sportarena zurück.

"Ich freue mich riesig darauf, in dieser Halle vor diesen Zuschauern zu spielen. Ich habe dort eine gute Zeit gehabt, natürlich ist es etwas ganz Besonderes für mich. Dennoch bleibt Halle-Neustadt unser Gegner und wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen.", erklärt Tanja Logvin vor dem Aufeinandertreffen mit ihrem ehemaligen Arbeitgeber.

Viel verändert hat sich im Kader der Wildcats nach dem gemeinsamen Aufstieg nicht und sowohl Logvin als auch Gois kennen nahezu alle Spielerinnen bestens. Neben dem Abgang von Isabel konnte der Verein den Kader zusammen behalten, dazu haben sich die Verantwortlichen vom SV Union Halle-Neustadt gute Neuverpflichtungen wie Helena Mikkelsen, Maria Gudelj oder auch Cecilie Woller gesichert. Unterschiedliche Vorstellungen gab es hingegen mit dem neuen Trainer Christian Denk, der Tanja Logvin in Halle-Neustadt ablösen sollte und noch vor dem ersten Spieltag durch den Verein freigestellt worden ist.

Trotz dieser Voraussetzungen legten die Wildcats unter Jan-Henning Himborn, der neben der Rolle als Geschäftsstellenleiter inzwischen auch Cheftrainer in Halle-Neustadt ist, einen guten Saisonstart hin und stehen mit 4:4 Punkten wie die Neckarsulmer Sport-Union in der oberen Tabellenhälfte. Zwei Heimsiege gegen Buxtehude und die Kurpfalz Bären Ketsch lassen die Wildcats mit einem ausgeglichenen Punktekonto aktuell auf dem 7. Rang stehen. Auswärts musste sich der Aufsteiger allerdings dem TSV Bayer 04 Leverkusen sowie Frisch Auf Göppingen geschlagen geben.

Für die Sport-Union steht mit dem Spiel am Sonntagnachmittag erst die zweite Partie in der Fremde an. Das erste Auswärtsspiel beim Buxtehuder SV ging am ersten Spieltag nach einem nervösen Start unglücklich verloren, nun kämpft die Mannschaft von Tanja Logvin gegen Halle-Neustadt um die ersten Auswärts-Punkte der Saison.

Nach der Länderspielpause erwartet die Neckarsulmer Trainerin wieder Tempo-Handball und hofft gleichzeitig, dass die Fehlerquote im eigenen Spiel weiter nach unten geschraubt werden kann: "Bei unserer Wurfquote, den technischen Fehlern und unserer zweiten Welle können wir uns definitiv besser präsentieren. Wichtig wird für mich am Sonntag hauptsächlich sein, wie die Mannschaft nach der Länderspielpause wieder in den Spielbetrieb findet und auch, dass wir auf unsere eigene Leistung schauen."

Die Partie im Livestream auf Sportdeutschland.TV