26.09.2020 12:55 Uhr - 2. Bundesliga - PM HCR, red

Unruhe beim HC Rödertal: Sport-Vizepräsident Andreas Baier erklärt seinen Rücktritt

Unruhe beim HC Rödertal. Unruhe beim HC Rödertal.
Quelle: Lutz Weidler, HCR
Unruhe beim HC Rödertal: Andreas Baier, der Vizepräsident Sport, erklärte auf der Mitgliederversammlung des HC Rödertal seinen Rücktritt mit sofortiger Wirkung aus dem Präsidium des Handballclub Rödertal. Baier hatte vorab das Präsidium des Vereins informiert und dem Präsidenten am Tag der Mitgliederversammlung seine Rücktrittserklärung übermittelt.

"Die Gründe für seinen Rückzug sind laut Darstellung von Andreas Baier das Arbeitsklima im Präsidium des HC Rödertal und das gestörte Vertrauensverhältnis zu einzelnen Mitgliedern der Vereinsführung und auch im sportlichen Bereich zu suchen", wie der Zweitligist in einer Pressemitteilung erklärte.

Baier halte speziell die Entscheidung zum Rückzug des Juniorteams aus der 3. Liga für falsch und auch nicht in Übereinstimmung mit den formulierten Vereinszielen. Letztendlich hätten aber "persönliche Anfeindungen zu seiner Person, Kritik an seiner Arbeit und das Infragestellen der Ligatauglichkeit des derzeitigen Bundesligakaders ihn zu seinem sofortigen Rückzug bewogen", so der Verein weiter.

Präsident Andreas Zschiedrich erklärte: "Ich habe die Entscheidung von Andreas Baier zu akzeptieren - wahrscheinlich war sie in dem derzeitigen Spannungsfeld alternativlos. Ich habe keinen Plan B, wie wir eine schnelle Lösung für diese wichtige Position finden, zumal wir die Personalplanung des Bundesligateams noch nicht abgeschlossen haben".