22.09.2020 15:07 Uhr - 1. Bundesliga - chs

Borussia Dortmund bestätigt schwere Verletzung bei Weltmeisterin Delaila Amega

Delaila AmegaDelaila Amega
Quelle: Wolfgang Stummbillig, BVB
Bei Borussia Dortmund haben sich die Befürchtungen bestätigt. Handball-Weltmeisterin Delaila Amega hat sich in der EHF Champions League gegen Brest Bretagne Handball einen Kreuzbandriss zugezogen. Das bestätigten die Untersuchungen am gestrigen Montag.

Die Niederländerin, die im Sommer von der TuS Metzingen ins Ruhrgebiet wechselt, soll bereits am Donnerstag in Straubing operiert werden und fällt anschließend für mindestens sechs Monate aus. Für Amega istes der zweite Kreuzbandriss - vor rund zwei Jahren verletzte sie sich während ihrer Zeit bei der TuS Metzingen am linken Knie.

"Diese Verletzung hat uns alle geschockt, wir wünschen Delaila alles Gute und hoffen, dass sie so schnell wie möglich zurückkommt. Wir geben ihr alle Zeit, die sie in der langen Phase der Rehabilitation benötigt", heißt es von den Verantwortlichen bei den BVB Handballdamen in einer Vereinsmitteilung.

Meldung der BVB Handballdamen






21.09.2020 - BVB Dortmund verliert Champions-League-Spiel und Delaila Amega - Verdacht auf Kreuzbandriss