13.09.2020 16:24 Uhr - Champions League - dpa, PM SG BBM

Frauen der SG BBM Bietigheim starten mit Niederlage gegen Esbjerg in die Champions League

Xenia Smits und die SG BBM Bietigheim mussten sich beim CL-Auftakt geschlagen gebenXenia Smits und die SG BBM Bietigheim mussten sich beim CL-Auftakt geschlagen geben
Quelle: Marco Wolf
Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim sind mit einer Niederlage in die neue Saison der Champions League gestartet. Der zweimalige deutsche Meister verlor sein erstes Gruppenspiel am Sonntag in Ludwigsburg gegen den dänischen Champion Team Esbjerg mit 26:33 (12:19). Erfolgreichste Werferin für Bietigheim war Julia Maidhof mit fünf Toren.

Die Gastgeberinnen von der SG BBM Bietigheim kamen gut in ihre erste EHF Champions League-Partie. Kim Naidzinavicius erzielte den ersten Treffer in diesem mit Spannung erwarteten Spiel, in der sich die Anfangsphase ausgeglichen gestaltete. In der 13. Minute lag der nun immer stärker werdende dänische Meister, der ohne seine Starspielerin Estavana Polman (Kreuzbandriss) auskommen musste, zum ersten Mal mit drei Toren in Front.

Bietigheims Cheftrainer Markus Gaugisch nahm beim Stand von 5:8 eine erste Auszeit. Esbjerg, das bereits fünf Spieltage in der heimischen Liga absolvierte, setzte sich aber weiter ab, auch bedingt durch einige technische Fehler der SG BBM und netzte in der Offensive fast nach Belieben. Die SG BBM hatten dem Angriffswirbel des eingespielten dänischen Teams in der ersten Halbzeit leider wenig entgegenzusetzen, so dass es mit einem in dieser Höhe verdienten 12:19 in die Halbzeitpause ging.

Auch im zweiten Abschnitt bestimmten die Däninnen von Coach Jesper Jensen das Spielgeschehen. Bietigheim bemühte sich mit allen Kräften, wieder an die Gäste heranzukommen, jedoch ohne Glück. Kim Braun sorgte auf der linken Angriffsseite nach ihrer Einwechslung mit zwei blitzsauberen Treffern für kurzzeitigen Wirbel.

Nach 43 gespielten Minuten lag die SG BBM mit 17:27 im Hintertreffen, worauf Markus Gaugisch seine Mannschaft zur Auszeit bat. Danach traf Stine Jørgensen gleich zum 18:27. "Der Final4-Kandidat aus Dänemark präsentierte heute sich in einer glänzenden Verfassung, dem die SG-Ladies heute nur phasenweise etwas entgegenzusetzen hatten", so der Bietigheimer Pressedienst, der anfügte: "Am Ende stand somit eine in dieser Höhe verdiente 26:33-Niederlage."

SG BBM-Cheftrainer Markus Gaugisch sagte nach dem Auftaktmatch in der EHF Champions League: "Esbjerg hat über die gesamte Spieldauer viel Druck aufgebaut, jeden Fehler streng bestraft und gezeigt, dass sie eines der besten europäischen Teams sind. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, nun gilt die volle Konzentration auf die wichtige Bundesligapartie gegen die gut aufgelegte HSG Blomberg-Lippe."

Die englischen Wochen gehen für die SG BBM nahtlos weiter. Am kommenden Mittwoch, 16. September, trifft das Team von Cheftrainer Markus Gaugisch in der heimischen MHPArena in der Handball Bundesliga Frauen auf die HSG Blomberg-Lippe.

SG BBM Bietigheim:
Maidhof 5/3, Schulze 4, Naidzinavicius 3, Braun 3, Jørgensen 3, Østergaard 2, Kudlacz-Gloc 2, Smits 2, Berger 1, Lauenroth 1

14.09.2020 - HBF kompakt: Trio mit zwei Siegen vorne, Topteams verlieren bei Champions League-Auftakt

10.09.2020 - Thüringer HC und SG BBM Bietigheim mit Punkteteilung im Spitzenspiel

08.09.2020 - Handball Bundesliga Frauen auch diese Saison mit ausgewählten Spielen bei Eurosport im Free-TV