09.09.2020 22:02 Uhr - 1. Bundesliga - cie

Handball Bundesliga Frauen: Kantersieg für Dortmund, Remis bei Bietigheim - Thüringer HC

Marketa Jerabkova erzielte zwölf Treffer beim 29:29 des THC bei der SG BBM BietigheimMarketa Jerabkova erzielte zwölf Treffer beim 29:29 des THC bei der SG BBM Bietigheim
Quelle: Marco Wolf
Borussia Dortmund, der Thüringer HC und die SG BBM Bietigheim bleiben weiter ungeschlagen in der Handball Bundesliga Frauen - die beiden letztgenannten Topteams mussten heute allerdings den ersten Minuspunkt hinnehmen: Das packende direkte Duell endete mit einem 29:29 als Ergebnis. Dortmund hingegen unterstrich die Titelambitionen mit einem deutlichen 35:17 gegen Borussia Dortmund. Weitere Partien des zweiten Spieltags finden am Wochenende statt - vier am Samstag und am Sonntag zum Abschluss das Duell Blomberg gegen Kurpfalz Bären. Die Begegnung Metzingen gegen Leverkusen wurden hingegen in den Oktober verschoben. Dortmund und Bietigheim sind am Wochenende unterdessen in der Champions League gefordert.


Krimi im Spitzenduell endet mit Remis


Die 460 Zuschauer, die trotz der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie die Spitzenpartie verfolgen konnten, sahen von der ersten Minute an einen packenden Schlagabtausch. Bietigheim legte zwar ein 2:0 vor, sah sich beim 5:6 aber mit einem Rückstand konfrontiert. Mit einer Dreier-Serie holten sich die Gastgeberinnen die Führung beim 11:10 aber zurück und setzten sich bis zur Pause auf 17:14 ab.

Mit dem ersten Treffer des zweiten Abschnitts stellte Julia Maidhof sogar auf 18:14, doch der Thüringer HC hatte bereits beim 18:17 wieder den Anschluss hergestellt. Kopf an Kopf ging es in Richtung der spannenden Schlussphase. Aus einem 28:27 für Bietigheim wurde ein 28:29, doch Antje Lauenroth glich zu Beginn der letzten Minute zum 29:29. Das war am Ende auch der Endstand.

"Der Thüringer HC feiert damit einen aus seiner Sicht überraschenden Punktgewinn", berichtet der Pressedienst der Gäste. "Der THC hat sehr abgezockt gespielt, zudem bekamen wir Marketa Jerabkova nicht in Griff. Wir leisteten uns zu viele Fehler im eigenen Spiel. So kann man dieses Match nicht gewinnen", so BBM-Coach Markus Gaugisch nach der Partie.

SG BBM Bietigheim - Thüringer HC 29 : 29 (17:14)

Tore SG BBM Bietigheim:
Kudlacz-Gloc (6), Maidhof (6/4), Lauenroth (5), Jørgensen (5), Naidzinavicius (2/1), Schulze (2), Smits (2), Berger (1)

Tore Thüringer HC:
Jerabkova (12), Ekenman-Fernis (5/5), Kündig (4), Huber (2), Neidhart (2), Iskit (2), Jakubisová (1), Ferreira Lopes (1)

>>ausführlicher Spielbericht

Dortmund distanziert Oldenburg deutlich




Mit einem 26:25 hatte der VfL Oldenburg am ersten Spieltag die TuS Metzingen überrascht, Borussia Dortmund war entsprechend gewarnt. Und zumindest in der Deckung war das Team von BVB-Coach André Fuhr auch von der ersten Minute an hellwach, die Angriffsmaschinerie benötigte einige Minuten - dann aber lief auch sie auf vollen Touren. Beim 15:5 war so bereits vor der Pause der erste zweistellige Abstand erreicht und die Vorentscheidung gefallen - auch wenn Oldenburg danach noch mit zwei Treffern zum 15:7-Pausenstand verkürzte.

Beim 18:8 war wenige Minuten nach Wiederbeginn die Zehn-Tore-Differenz erneut erreicht und die Gastgeberinnen hielten vor 200 Zuschauern das Tempo weiterhin hoch - Oldenburg hatte dem wenig entgegenzusetzen. Zumal Dortmund auch in der Breite überzeugte: Zwölf verschiedene Dortmunderinnen fanden sich beim 35:17-Endstand in der Torschützenliste. Nach dem 34:21 in Buchholz der zweite Kantersieg für das BVB-Team.

Borussia Dortmund - VfL Oldenburg 35 : 17 (15:7)

Tore Borussia Dortmund:
Amega (5/1), Stockschläder (5), Smits (5), van Zijl (4), Vollebregt (3), Monti Danielsson (3), Gutierrez Bermejo (2), Bleckmann (2), Abdulla (2), Dulfer (2), Freriks (1), Rode (1)

Tore VfL Oldenburg:
Steffen (4), Carstensen (3/2), Fragge (3), Reinemann (2), Teiken (2), Behrend (1), Pichlmeier (1), Knippert (1)

Handball Bundesliga Frauen - 2. Spieltag:


Borussia Dortmund
35:17
(15:7)
SG BBM Bietigheim
29:29
(17:14)
Neckarsulmer SU
12.09.20
 18:00h
Frisch Auf Göppingen
Bensheim/Auerbach
12.09.20
 18:00h
Buchholz-Rosengarten
Union Halle-Neustadt
12.09.20
 19:00h
Buxtehuder SV
Bad Wildungen Vipers
12.09.20
 19:00h
1. FSV Mainz 05
HSG Blomberg-Lippe
13.09.20
 16:00h
Kurpfalz Bären
TuS Metzingen
14.10.20
 19:30h
Bayer 04 Leverkusen

Handball Bundesliga Frauen - Tabelle:




Pl. Team Sp. TD Pkt.
1. Borussia Dortmund 2 31 4 : 0
2. SG BBM Bietigheim 2 10 3 : 1
3. Thüringer HC 2 8 3 : 1
4. Bensheim/Auerbach 1 12 2 : 0
5. Bayer 04 Leverkusen 1 10 2 : 0
6. HSG Blomberg-Lippe 1 4 2 : 0
7. Buxtehuder SV 1 2 2 : 0
8. VfL Oldenburg 2 -17 2 : 2
9. TuS Metzingen 1 -1 0 : 2
10. Neckarsulmer SU 1 -2 0 : 2
11. Frisch Auf Göppingen 1 -4 0 : 2
12. Kurpfalz Bären 1 -8 0 : 2
13. Bad Wildungen Vipers 1 -10 0 : 2
14. Union Halle-Neustadt 1 -10 0 : 2
15. 1. FSV Mainz 05 1 -12 0 : 2
16. Buchholz-Rosengarten 1 -13 0 : 2

Spiele relive:








10.09.2020 - Thüringer HC und SG BBM Bietigheim mit Punkteteilung im Spitzenspiel