28.09.2007 17:38 Uhr - EHF-Pokal - Christian Schulze und Christian Stein

Leverkusen fährt entspannt und ohne Sorgen nach Luxemburg

Am Sonntag greifen die Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen in das internationale Geschehen ein. Zum ersten Spiel im EHF-Europapokal reisen Clara Woltering, Anne Müller und Co. zur HBC Bascharage nach Luxemburg.

Dabei gelten die Bayer-Handballerinnen als klarer Favorit und das sieht auch Trainerin Renate Wolf nicht anders: "Bascharage zählt international nicht zur Spitze und so wollen wir unserer Favoritenrolle natürlich schon im Hinspiel gerecht werden."

Personell kann sie dabei voraussichtlich auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auch Gesine Paulus soll sich nach überstandener Grippe auf den Weg ins Nachbarland machen. Um halb elf fährt der Mannschaftsbus am Sonntag ab und nach den jüngsten Erfolgen in der Bundesliga werden die Insassen sehr zuversichtlich sein. Für Renate Wolf zählt jedenfalls "nur ein Sieg".

Der Handballclub Bascharage wurde 1974 gegründet und dominiert die luxemburgische Liga fast nach Belieben. In der vergangenen Spielzeit konnte man bereits den den siebzehnten Meistertitel in Folge, bzw. das dreizehnte luxemburgische Double in Serie feiern.

Seit zwei Jahren nimmt das Team am Spielbetrieb in Deutschland teil. 2006 wurde man auf Anhieb Meister der Oberliga Rheinland. Den Aufstieg in die Regionalliga konnte man aber als ausländisches Team nicht wahrnehmen, weshalb die Luxemburgerinnen in der vergangenen Spielzeit in der RPS-Liga (Rheinland-Pfalz-Saar) spielten, wo die Vizemeisterschaft erreicht werden konnte.

Star der Mannschaft ist Carmen Birca. Die Rumänin, die im rechten Rückraum agiert, spielte bereits für Oltchim Valcea, Györ und Metz im Europapokal.