06.09.2020 09:02 Uhr - 1. Bundesliga - PM Bensheim-Auerbach Flames, red

HSG Bensheim/Auerbach: Lokalderby bei den Meenzer Dynamites zum Saisonauftakt

Alicia Soffel kam aus Mainz zu den FlamesAlicia Soffel kam aus Mainz zu den Flames
Quelle: Andrea Müller, Flames
Die Zeit des Wartens hat ein Ende. Nach über sechs Monaten Pause bestreiten die Flames der HSG Bensheim/Auerbach am Sonntag ihr erstes Pflichtspiel. Zum Auftakt der Saison 2020/21 in der Handball Bundesliga Frauen (HBF), geht es für das Team von Trainerin Heike Ahlgrimm zu den Meenzer Dynamites des 1. FSV Mainz 05. Anpfiff der Begegnung, die ohne Zuschauer stattfindet, ist um 16 Uhr.

"Die Vorfreude ist riesig. Wir freuen uns, dass es endlich losgeht, denn wir warten jetzt seit März auf das erste offizielle Spiel, wo es um Punkte geht. Ansonsten hatten wir nur Testspiele oder gar nicht gespielt. Von daher sind wir absolut glücklich, dass die Saison endlich beginnt", freut sich Flames-Coach Heike Ahlgrimm.

Eigentlich ist alles, wie jedes Jahr und doch ist dieses Jahr alles anders. Nach zwei Monaten Vorbereitung freut man sich, dass die neue Saison endlich startet. "Natürlich ist die Anspannung groß. Wir haben die letzten zwei Monate hart dafür gearbeitet", erzählt Heike Ahlgrimm. "Die Mädels sind heiß auf den ersten Wettkampf und endlich wieder um Punkte zu kämpfen."

Neben der normalen Vorbereitung auf das Spiel, gab es in dieser Woche noch paar zusätzliche Termine. Für das Team und den Staff standen ein Vortrag über das Hygienekonzept der HBF sowie der Corona-Test auf dem Programm, die Spielerinnen waren dann noch am Freitag zum Abschluss der Vorbereitung und zur Einstimmung auf die Runde bei ihrer Trainerin Heike Ahlgrimm zum Pizzaessen eingeladen. Neu ist auch für beide Teams, dass sie ihre Begegnung ohne Zuschauer austragen müssen. Gerade dieses Lokalderby sorgt normalerweise für eine stimmungsvolle Halle mit vielen Fans auf beiden Seiten.

Für Mainz geht es in dieser Saison erneut um den Klassenerhalt. Die Dynamites beendeten die abgebrochene Saison 2019/20 auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der Kader hat sich gegenüber der Vorsaison deutlich verändert. Neun Abgänge gab es Ende der Saison, darunter Alicia Soffel, die zu den Flames wechselte und in der vergangenen Saison die beste Torschützin der Mainzer war. Dem gegenüber stehen zehn Neuzugänge, davon vier Spielerinnen aus der eigenen Reserve. Ausfallen wird gegen die Flames wohl mit der Kroatin Nives Klobucar von RK Krim Mercator gleich einer der Neuzugänge sowie Torhüterin Kristin Schäfer, die sich in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zuzog und mehrere Monate ausfällt.

Ebenfalls neu ist bei Mainz der Trainer auf der Bank und der ist kein Unbekannter bei den Flames. Florian Bauer übernahm das Traineramt von Thomas Zeitz, der nach Waiblingen wechselte. Florian Bauer war der Vorgänger von Heike Ahlgrimm auf der Kommandobrücke der Flames von 2014 bis 2016, als diese noch in der 2. Liga spielten.

Auch wenn es für beide Mannschaften das erste Spiel der Saison ist, so liegt die Favoritenrolle diesmal bei den Flames. Heike Ahlgrimm nimmt diese Rolle auch an: "Wir haben einen vermeintlich leichten Gegner zum Auftakt, aber das ist immer die Gefahr bei solchen Spielen. Daher sind wir gut daran gelegen, dort alles in die Waagschale zu werfen. Wir wollen dort definitiv zwei Punkte holen. Das ist unser Ziel und das ist auch unser Anspruch, den wir haben. Nichtsdestotrotz wird das kein Selbstläufer und wir müssen alles dafür tun, um gut in diese Saison herein zu kommen", lässt sie keinen Zweifel an der Zielsetzung zu diesem Spiel.

Verzichten muss Heike Ahlgrimm in Mainz auf Rechtsaußen Sarah Dekker, die wegen einem Knochenödem derzeit pausieren muss und auf Simone Spur Petersen, die nach ihrer langen Verletzungspause inzwischen aber voll mit der Mannschaft mittrainiert. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Kreisläuferin Dionne Visser. Aushelfen wird in Mainz auf Rechtsaußen Annika Schmitz von den Junior-Flames, die auch in der Vorbereitung bereits bei einigen Testspielen zum Einsatz kam. Ansonsten sind alle Spielerinnen an Bord und die erstmals durchgeführten Corona-Tests vor dem Spiel fielen alle negativ aus. Außer Alicia Soffel feiern im Spiel bei den Meenzer Dynamites auch Leonie Kockel und Lotta Heider ihr Pflichtspieldebüt im Trikot der Flames. Die Fans können das Spiel trotzdem sehen, denn Sportdeutschland.TV überträgt das Spiel im kostenlosen Livestream