05.09.2020 10:46 Uhr - 1. Bundesliga - PM HL

Handball-Luchse erwarten Titelfavorit Borussia Dortmund in der Nordheide-Halle

Zum Auftakt der neuen Spielzeit 2020/21 in der 1. Bundesliga trifft der Aufsteiger HL Buchholz 08 Rosengarten am 05.09.2020 um 19.00 Uhr in der ausverkauften Buchholzer NordHeideHalle gleich auf den Titelfavoriten Borussia Dortmund.

Mit viel Aufwand und Akribie wurde von den Offiziellen der Luchse ein Hygienekonzept entwickelt, das im Vorbereitungsspiel gegen den Buxtehuder SV bereits erfolgreich genehmigt und getestet wurde. Die Partie gegen den BVB können maximal 250 Zuschauer im "Luchsbau" mitverfolgen und ihre Mannschaft lautstark anfeuern. "Ziel unserer Maßnahmen war, es ein wenig Normalität in den Spielbetrieb zu schaffen, um unseren tollen Fans die Möglichkeit zu eröffnen, das Spiel in der Halle zu erleben. Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat", so Geschäftsführer Sven Dubau.

"Trotz der voraussichtlichen Chancenlosigkeit gegen den Titelaspiranten überwiegt bei der Mannschaft und allen Verantwortlichen die Freude, wieder in der Beletage des Frauenhandballs spielen zu können, Punkte für den Klassenerhalt werden sicherlich gegen andere Konkurrenten erkämpft werden müssen", so der Pressedienst der Gastgeberinnen.

Noch nie konnten die Luchse gegen den BVB punkten, auch nicht als beide Mannschaften in der 2. Bundesliga aufeinandertrafen und die Norddeutschen in der Saison 2014/15 Meister vor dem BVB wurden, aber in beiden Spielen unterlagen. In der Zwischenzeit gehört Borussia Dortmund zu den etablierten Clubs der 1. Bundesliga und hat sich seit der Amtsübernahme von Andre Fuhr zu einer echten Spitzenmannschaft entwickelt, die nicht nur national erfolgreich sein möchte, sondern auch international ambitionierte Ziele verfolgt.

In der Begegnung gegen den haushohen Favoriten wird Luchse-Coach Dubravco Prelcec sein neuformiertes Team nicht betreuen können, da er seine EHF-Lizenz verlängern muss, was im Mai nicht möglich war. "Ich hätte die Mannschaft gerne in ihrem ersten schweren Spiel unterstützt, aber das ist nun mal nicht möglich. Ich weiß aber auch, dass mein Co-Trainer Matthias Steinkamp die Mannschaft optimal vorbereitet und hoch motiviert durch das Spielgeschehen führen wird. Ich wünsche ihm dabei viel Erfolg", erklärt der sympathische Erfolgstrainer der HL Buchholz 08-Rosengarten.

Beide Mannschaften werden sehr gut vorbereitet in das erste Spiel der neuen Saison gehen und die Ergebnisse der Vorbereitung sind vollkommen sekundär, denn in den Testspielen wurde sehr viel ausprobiert und durchgewechselt. Klar ist aber auch, dass die Stammformation des Titelfavoriten auf allen Positionen qualitativ mit nationalen und internationalen Größen erheblich besser besetzt ist und im Tempospiel ihrem Kontrahenten aus der Nordheide überlegen sein wird. Auch der Kader ist in der Breite viel ausgeglichener.

Die Luchse verfügen über mehrere Spielerinnen, die schon in der höchsten Spielklasse agiert haben, der Rest des Kaders besteht vorwiegend aus noch recht jungen Talenten, die sich an das höhere Spielniveau, die Härte und das schnellere Tempo möglichst schnell anpassen müssen, um den Herausforderungen gerecht zu werden. Es ist deshalb unerlässlich, dass alle Spielerinnen über die gesamte Spielzeit unabhängig vom Ergebnis niemals aufgeben und ihre volle Kampfkraft entfalten:

Matthias Steinkamp; der Co-Trainer der HL Buchholz 08-Rosenarten; freut sich auf den Bundesligaauftakt: "Es ist ein tolles Erlebnis gegen den Titelfavoriten Borussia Dortmund im heimischen Luchsbau und vor unseren tollen Fans spielen zu können. Natürlich sind unsere Chancen auch gegen die anderen Spitzenmannschaften wie Bietigheim, Metzingen und Thüringer HC limitiert, aber die ersten Minuten in der 1. Bundesliga wollen wir unabhängig vom Ergebnis genießen. Wir werden unsere Ziele für dieses Spiel stecken und wollen uns als mutige, engagierte und spielstarke Mannschaft präsentieren, die sich im weiteren Verlauf der 1. Bundesliga als Bereicherung entwickelt."