05.09.2020 13:35 Uhr - 2. Bundesliga - PM Vereine, red

Sechs Spiele zum Auftakt - ein Duell verlegt: Die Vorschau auf den 1. Spieltag der 2. Bundesliga Frauen

Der HC Rödertal überträgt seinen Heimspielauftakt im Livestream. Der HC Rödertal überträgt seinen Heimspielauftakt im Livestream.
Quelle: Lutz Weidler, HCR
In der 2. Bundesliga der Frauen stehen an diesem Wochenende zum Saisonauftakt sechs Spiele an. Lediglich der TuS Lintfort und der TSV Nord Harrislee haben noch spielfrei - das Duell vom 1. Spieltag zwischen den beiden Teams wurde auf den 10. Oktober verlegt. Eine kompakte Übersicht über die anderen Begegnungen.

Samstag, 05. September 2020


18:30 Uhr: HC Rödertal vs. TG Nürtingen

Für die verjüngte Mannschaft des HC Rödertal unter ihrem neuen Trainer Karsten Schneider wird das erste Spiel gegen die TG Nürtingen gleich eine Standortbestimmungen. "Wir werden uns voll und ganz auf unsere Stärken, die wir in der Vorbereitung erarbeitet haben, fokussieren", blickt Schneider voraus. Man wolle "dieses aus meiner Sicht enorm wichtige erste Spiel der Saison für uns positiv gestalten."

Rund 300 Zuschauer werden das Spiel live in der Halle verfolgen können. "Wir sind froh, dass wir mit einem soliden Hygienekonzept die Möglichkeit haben, mit Zuschauern zu spielen", betonte Kai Kaufmann, Geschäftsführer des HC Rödertal. "Wir hoffen auf eine gute Stimmung nach dieser langen Handballpause".

18:45 Uhr: TVB Wuppertal vs. HSV Solingen-Gräfrath

Beim TVB Wuppertal blickt man gespannt auf den Saisonstart. "Wir eerden in den ersten vier Spielen bis zur Herbstpause ein ehrliches Feedback bekommen, wie weit wir schon sind - darauf sind wir alle gespannt", erklärte der neue Trainer Dominik Schlechter.

Abteilungsleiter Stefan Müller sieht das Team auf einem guten Weg - und auch Schlechter hofft auf einen guten Start: "Die Mädels wollen unbedingt, das ist erstmal die Grundlage für alles andere. In den Testspielen hat man gesehen, dass wir immer dann konkurrenzfähig waren, wenn wir nicht nur körperlich, sondern auch mental an unsere Grenzen gegangen sind."

19:30 Uhr: Füchse Berlin vs. VfL Waiblingen

Es liegen keine Vorberichte der Vereine vor ...

19:30 Uhr: SV Werder Bremen vs. SG 09 Kirchhof

Werder-TRainer Robert Nijdam fiebert dem Saisonstart entgegen. "Die Spiele sind das, wofür wir jeden Tag trainieren. Ich bin froh, dass es jetzt losgeht", erklärte der Niederländer und erklärte rückblickend: "Wir haben in der Vorbereitung gut trainiert, könnten das Niveau aus dem Training aber nicht immer in den Testspielen abrufen. Ich hoffe, das ändert sich nun beim ersten Spiel." 20:00 Uhr: HSG Freiburg vs. SG H2Ku Herrenberg

Die HSG Freiburg erhofft sich gegen die SG H2Ku Herrenberg einen perfekten Start. "Wir hatten in der Vorbereitung von schlechten bis sehr sehr guten Leistungen alles dabei - meist sogar innerhalb von einem Spiel. Deshalb müssen wir jetzt eine Konstanz reinbringen", fordert Trainer Ralf Wiggenhauser. Das Spiel wird aufgrund der aktuellen Coronasituation unter strengen Hygienebedingungen und mit nur wenigen Zuschauern stattfinden. Wiggenhauser: "Natürlich hätten wir, gerade bei einem Derby, gerne wieder eine volle Halle im Rücken gehabt, aber wir hoffen natürlich, dass die Fans, die dabei sein werden, alles geben und uns lautstark unterstützen. Den Push von der Tribüne brauchen wir!" 

Sonntag, 06. September 2020


16:00 Uhr: HC Leipzig vs. BSV Sachsen Zwickau

Der HC Leipzig empfängt zum Saisonauftakt direkt den Aufstiegsaspiranten Nummer Eins: Den BSV Sachsen Zwickau. Man konnte "in den vergangenen Tagen beobachten, dass das Team um Kapitänin Jaqueline Hummel einen äußerst positiven und innerlich gestärkten Eindruck auf dem Hallenboden hinterließ", schreibt der Verein. "Das Kräfteverhältnis sollte daher am kommenden Sonntag als ausgeglichen angesehen werden."

Zwickau reist zudem ersatzgeschwächt an. Der Gast muss in Leipzig auf Simona Stojkovska, Petra Nagy und Brigita Ivanauskaite verzichten, der linke Rückraum ist damit verwaist. "Wir haben andere Spielerinnen mit hoher Ballsicherheit im Kader und werden uns Lösungen einfallen lassen", gibt sich Norman Rentsch kämpferisch. "Unser Fokus liegt erst einmal auf einem guten Saisonstart, dann können wir weitersehen." Der dritte Platz in der Vorsaison habe "schon die Erwartungshaltungen geschürt, aber ein Muss zum Aufstieg besteht nicht."

Der 1. Spieltag in der 2. Bundesliga


HC Rödertal  05.09.2020
18:30 Uhr
TG Nürtingen
TVB Wuppertal  05.09.2020
18:45 Uhr
HSV Solingen-Gräfrath
Füchse Berlin  05.09.2020
19:30 Uhr
VfL Waiblingen
SV Werder Bremen  05.09.2020
19:30 Uhr
SG 09 Kirchhof
HSG Freiburg  05.09.2020
20:00 Uhr
SG H2Ku Herrenberg
HC Leipzig  06.09.2020
16:00 Uhr
BSV Sachsen Zwickau

Livestream bei sportdeutschland.tv