03.09.2020 10:30 Uhr - 1. Bundesliga - chs

Handball Bundesliga Frauen vor Re-Start: Auftaktpartie in Buxtehude, drei Sonntagsduelle

Caroline Müller-Korn startet mit dem Buxtehuder SV in heimischer Halle gegen NeckarsulmCaroline Müller-Korn startet mit dem Buxtehuder SV in heimischer Halle gegen Neckarsulm
Quelle: Dieter Lange, BSV
Die Handball Bundesliga Frauen startet am Wochenende wieder in die neue Spielzeit und hebt damit den Handball wieder auf die bundesweite Landkarte des Pflichtspielbetriebs. Mit fünf Begegnungen am Samstag und drei Sonntagspartien wird die seit 1975 höchste Spielklasse im Frauenhandball in ihre 46. Spielzeit starten. Alle Partien werden live von Sportdeutschland.TV übertragen

Neue Gesichter gibt es beim Start: Mit Markus Gaugisch beispielsweise der neue Trainer zur SG BBM Bietigheim, der schon in der Handball Bundesliga der Männer an der Seitenlinie stand. Zudem wurden mit DHB-Nationalspielerin Xenia Smits, den Däninnen Trine Østergaard und Stine Jørgensen, der Norwegerin Emily Stang Sando (alle künftig Bietigheim) oder der spanischen Vizeweltmeisterin Jennifer Gutierrez (Dortmund) internationale Hochkaräter nach Deutschland geholt.

Auf der anderen Seite hat die Handball Bundesliga Frauen auch namhafte Spielerinnen verloren, allen voran die deutschen Nationalspielerinnen Emily Bölk, Alicia Stolle (beide FTC Budapest), Dinah Eckerle (Siofok KC) und Ann-Cathrin Giegerich (DVSC Debrecen) oder auch die Weltmeisterinnen Laura van der Heijden (Siofok KC) und Angela Malestein (FTC Budapest).

Darüber hinaus haben zudem klangvolle Namen die Handball-Laufbahn beendet. Spielerinnen wie die Niederländerinnen Maura Visser, Miranda Schmidt-Robben, Sabine Heusdens oder auch Friederike Gubernatis, Antje Peveling, Jessica Oldenburg, Caroline Hettinger, Anna Seidel und Kim Land haben die Handballschuhe an den Nagel gehangen.

Dortmund und Bietigheim im zeitgleichen Fernduell




Den ersten Tabellenführer werden der Buxtehuder SV und die Neckarsulmer Sport-Union am Samstag ab 16 Uhr auskämpfen. Trainer Dirk Leun ist seit 2008 in der Verantwortung und damit Chefcoach mit der längsten ununterbrochenen Amtszeit bei einem HBF-Klub. Auf der Gegenseite hat mit Tanja Logvin eine frühere Weltklasse-Handballerin das Kommando übernommen.

Die Gastgeberinnen müssen wichtige langjährige Leistungsträgerinnen verzichten, vor allem den Rückraum-Neuzugängen Caroline Müller-Korn und Johanna Heldmann kommt eine Schlüsselrolle zu. Auch Neckarsulm musste bekannte Gesichter ziehen lassen, allen voran Nele Reimer. Den Abgang der Nationalspielerin soll vor allem Neuzugang Carmen Moser kompensieren.

Um 18 Uhr stehen sich die Kurpfalz Bären und der Thüringer HC gegenüber. Es dürfte ein Duell der Gegensätze sein, denn während Bären-Coach Adrian Fuladdjusch bereits auf eine eingespielte Mannschaft ohne einen einzigen Neuzugang zurückgreifen kann, musste THC-Coach Herbert Müller einen großen Umbruch bewältigen. Die Favoritenrolle hat dennoch der mehrfache Deutsche Meister aus Thüringen inne.

Den Samstag schließen ab 19 Uhr dann drei Partien ab und es kommt gleich zum Fernduell zwischen den letztjährigen beiden Topteams Borussia Dortmund und SG BBM Bietigheim, die zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs nur ein einziger Zähler trennte und die beide kräftig umgerüstet haben. Der BVB reist zu den Handball-Luchsen der HL Buchholz 08-Rosengarten - immerhin Spitzenreiter der letzten Zweitligasaison zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs. Bietigheim hat ein Heimspiel gegen die HSG Bad Wildungen Vipers vor der Brust.

Derbyatmosphäre in Mainz




Letztes Samstagsduell ist der Vergleich zwischen den Frisch Auf Frauen und der HSG Blomberg-Lippe. Bei den Württembergerinnen fiel im Laufe der Vorbereitung vor allem die Verletzung von Torhüterin Jasmina Jankovic ins Kontor, Torwarttrainerin Edit Lengyel rückte noch einmal in den Bundesligakader. Gegner Blomberg war das Überraschungsteam der letzten Saison - aber der Erfolg weckte Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz und Trainer Steffen Birkner musste erfahrene Kräfte wie Silje Brøns Petersen (Metzingen) und Tessa van Zijl (Dortmund) abgeben.

Am Sonntag warten noch drei Partien, darunter ab 16 Uhr das Derby zwischen Mainz 05 und den Bensheim/Auerbach Flames. Besonders im Fokus dürfte Alicia Soffel stehen. Die Rückraumspielerin hat die gastgebenden Dynamites verlassen und kommt nun mit den Gästen von der Bergstraße. Personeller Rückschlag für die Rheinland-Pfälzerinnen war vor allem der Kreuzbandriss bei Urgestein Kristin Schäfer.

Zeitgleich wird Bayer Leverkusen sein Heimspiel gegen den SV Union Halle-Neustadt bestreiten. Die Werkselfen sind Rekordmeister und ununterbrochenes Ligamitglied des Oberhauses, die Wildcats hingegen wieder zurück in der Beletage. Mit Nationalspielerin Alexandra Mazzucco und den Däninnen Helena Mikkelsen und Cecilie Woller haben sich die Handballerinnen aus Sachsen-Anhalt noch einmal namhaft verstärkt.

Den 1. Spieltag komplettiert die Begegnung zwischen dem VfL Oldenburg und der TuS Metzingen ab 16.30 Uhr. Auch beim VfL fehlt mit Lina Genz eine Spielerin mit Kreuzbandriss langfristig, hier war allerdings Nationalspielerin Jenny Behrend auf der rechten Außenbahn gesetzt. Der Vorjahresdritte Metzingen wird ohne Marija Obradovic auflaufen. Die Serbin musste nach ihrer Knieverletzung noch einmal operiert werden.

Übersicht: Die Kader der Handball-Bundesligisten 2020/21





Tessa Bremmer - HSG Bad Wildungen Vipers18.07.2020
Mehr Flexibilität im Rückraum: Der Kader der HSG Bad Wildungen Vipers für die Saison 2020/21
Jan-Henning Himborg und Alexandra Mazzucco - SV Union Halle-Neustadt17.07.2020
Stärkere Verzahnung mit Drittligareserve: Der Kader des SV Union Halle-Neustadt für die Saison 2020/21
Sophia Sommerrock - Kurpfalz Bären16.07.2020
Ein Zeichen von Beständigkeit: Der Kader der Kurpfalz Bären für die Saison 2020/21
Kristin Schäfer, 1. FSV Mainz 0515.07.2020
Viele neue Gesichter neben Urgestein Schäfer : Der Kader des 1. FSV Mainz 05 für die Saison 2020/21
Merle Carstensen - Neuzugang VfL Oldenburg - mit Trainern Andreas Lampe und Niels Bötel14.07.2020
Neuaufbau im Rückraum: Der Kader des VfL Oldenburg für die Saison 2020/21
Carmen Moser, Joanna Rode, Tanja Logvin, Sara Senvald, Isabel Gois - Neckarsulmer Sport-Union13.07.2020
Dünn besetzt im rechten Rückraum: Der Kader der Neckarsulmer Sport-Union für die Saison 2020/21
Melissa Luschnat - SGH Rosengarten-Buchholz12.07.2020
Drei Zugänge aus Buxtehude: Der Kader von HL Buchholz 08-Rosengarten für die Saison 2020/21
Jubel Frisch Auf Göppingen11.07.2020
Linkshänderin noch gesucht: Der Kader von Frisch Auf Göppingen für die Saison 2020/21
v.l.: Leonie Kockel, Alicia Soffel, Heike Ahlgrimm, Lotta Heider - HSG Bensheim/Auerbach10.07.2020
Umbruch bei den Linkshänderinnen: Der Kader der HSG Bensheim/Auerbach für die Saison 2020/21
Buxtehuder SV 2020/2021 - Mannschaftsfoto, Teamfoto
<br /><br /><u>Hinten von links:</u> Betreuer Michael Jungblut, Meret Ossenkopp, Annika Lott, Paulina Golla, Isabelle Dölle, Liv Süchting, Mieke Düvel, Caroline Müller-Korn, Torwarttrainerin Debbie Klijn, Trainer Dirk Leun.<br /><br /><u>Vorne von links:</u> Paula Prior, Lynn Schneider, Teresa von Prittwitz, Lea Rühter, Katharina Filter, Lone Fischer, Lisa Antl, Luisa Scherer.<br /><br />Es fehlt: Johanna Heldmann.09.07.2020
Fünf Routiniers mit Karriereende: Der Kader des Buxtehuder SV für die Saison 2020/21
Lilli Holste - TSV Bayer 04 Leverkusen08.07.2020
Mit 22 Jahren ins "Team Alt": Der Kader des TSV Bayer 04 Leverkusen für die Saison 2020/21
Herbert Müller - Thüringer HC BBM-THC THC-BBM07.07.2020
Der größte Umbruch seit 2010: Der Kader des Thüringer HC für die Saison 2020/21
Trainingsauftakt - HSG Blomberg-Lippe06.07.2020
Deutsche Talente ersetzen torgefährliches Trio: Der Kader der HSG Blomberg-Lippe für die Saison 2020/21
Silje Brøns Petersen, Anna Albek und Britt van der Baan - Neuzugänge 2020/21 TuS Metzingen05.07.2020
Die zweitbeste HBF-Torschützin führt künftig Regie: Der Kader der TuS Metzingen für die Saison 2020/21
Xenia Smits, SG BBM Bietigheim, Trainingsauftakt, Training04.07.2020
Neuer Coach und namhafte Deutschland-Rückkehrerin: Der Kader der SG BBM Bietigheim für die Saison 2020/21
Alina Grijseels, BVB Handball Damen, Borussia Dortmund 03.07.2020
Bereit für die Champions League: Der Kader von Borussia Dortmund für die Saison 2020/21

HBF 1. Spieltag (05./06. September 2020)