24.08.2020 14:15 Uhr - 1. Bundesliga - PM SG, red

SG BBM Bietigheim beendet Trainingswoche mit Testspielsieg

Auch weiterhin Kapitänin der SG BBM Bietigheim: Kim NaidzinaviciusAuch weiterhin Kapitänin der SG BBM Bietigheim: Kim Naidzinavicius
Quelle: Marco Wolf
Mit einem 30:28-Erfolg bei der TuS Metzingen schlossen die Frauen der SG BBM Bietigheim ihr einwöchiges Trainingslager erfolgreich ab.

Seit vergangenen Sonntag wurde im bayrischen Großwallstadt geschwitzt und eine weitere Grundlage für die anstehende Spielzeit 2020/21 gelegt, die für die SG BBM am 5. September mit einem Heimspiel gegen die Bad Wildungen Vipers startet.

Im Trainingslager in Großwallstadt stand neben den Krafteinheiten vor allem die Defensivarbeit im Mittelpunkt, wo nach Aussage von Cheftrainer Markus Gaugisch "zwei Schritte nach vorne" gemacht wurden. "Wir hatten beste Trainingsbedingungen und haben intensiv gearbeitet. Von daher ziehe ich ein positives Gesamtfazit."

Am Donnerstag fand zusätzlich eine Teambuildingmaßnahme auf dem Golfplatz Rosenhof in Niedernberg statt. Die willkommene Abwechslung zu den Einheiten in der Halle wurde von den SG-Ladies gerne genutzt, so der Klub.



Kim Naidzinavicius, welche die SG BBM erneut als Kapitänin in die neue Runde führt und vom Mannschaftsrat um Anna Loerper, Xenia Smits und Karolina Kudlacz-Gloc unterstützt wird, zeigte sich zufrieden mit dem Geleisteten der letzten Tage: "Es wurde konzentriert trainiert und alle haben hervorragend mitgezogen. Jetzt geht es an den letzten Feinschliff, bevor in zwei Wochen der Saisonstart ansteht, auf den wir uns alle freuen." Cheftrainer Markus Gaugisch erläutert: "Kim ist bereits lange in Bietigheim und soll aufgrund ihrer Persönlichkeit und ihrer Erfahrung das Team nach wie vor anführen. Anna, Xenia und Karo werden Kim in ihren Aufgaben unterstützen. So sind wir breit aufgestellt und damit in der Lage, Lösungen im Diskurs zu finden."

Am kommenden Freitag, 29. August, absolvieren die SG-Ladies ihr letztes Testspiel beim europäischen Spitzenteam Metz Handball.

Auf den zweifachen Deutschen Meister wartet zum Saisonbeginn im September ein anspruchsvolles Programm mit drei Bundesliga- und zwei EHF Champions League-Heimspielen, die mittelfristig vor maximal 500 Zuschauern in der MHPArena Ludwigsburg ausgetragen werden. Damit ist die Handball Bundesliga Frauen bundesweit eine der ersten Profiligen, die unter den aktuellen Bedingungen den Spielbetrieb wieder aufnehmen darf.

23.08.2020 - TuS Metzingen muss sich am Ende der SG BBM Bietigheim geschlagen geben