23.08.2020 15:43 Uhr - 1. Bundesliga - PM BSV

Einen Tag nach Remis ein Kantersieg: Buxtehuder SV mit starkem Auftritt gegen Luchse

Caroline Müller-Korn und der BSV setzten sich im zweiten Spiel gegen die Luchse durchCaroline Müller-Korn und der BSV setzten sich im zweiten Spiel gegen die Luchse durch
Quelle: Dieter Lange, BSV
Am Samstag hatte der Buxtehuder SV erst ein 24:19 gegen den VfL Oldenburg eingefahren, dann gab es aber ein ernüchterndes 18:18 im auf 2x25 Minuten angesetzten zweiten Testspiel gegen die HL Buchholz 08-Rosengarten. Einen Tag später wiederholte sich das Duell - aber nicht der Spielverlauf: Beim 38:21 überzeugte das Buxtehuder Team vor allem mit einer effiziente Chancenverwertung. Einen letzten Härtetest vor dem Bundesliga-Start absolviert das Team eventuell am kommenden Freitag in der Halle Nord gegen Borussia Dortmund.

BSV-Trainer Dirk Leun freute sich nach dem Erfolg über die Steigerung seines Teams: "Gestern war ich mit der Leistung nicht zufrieden. Heute bin ich mit dem Großteil der Zeit zufrieden. Wir haben eine konzentrierte Leistung abgerufen und in der Höhe verdient gewonnen. Aber wie die Leistung am Samstag möchte ich das Spiel nicht zu hochhängen."

Von Beginn an wollten die BSV-Spielerinnen zeigen, dass sie besser spielen können als am Samstag in der Halle Nord. Mit einem Kempa-Tor zum 2:1 nach Zuspiel von Isabelle Dölle sammelte Annika Lott Selbstvertrauen. Die Rückraumspielerin ließ schnell zwei weitere Treffer folgen. Von dem zuletzt größten Manko, der mangelnden Chancenverwertung, war nichts zu sehen. In der ersten Überzahlsituation erzielte Meret Ossenkopp Mitte der ersten Hälfte das 11:7.

Auch die Deckung stellte sich besser auf den Gegner ein, sodass die Würfe kein Problem für Lea Rühter waren. Mit zwei langen Pässen über das gesamte Feld setzte die Torfrau Lone Fischer kurz nacheinander in Szene. Die Linksaußen traf doppelt zum 15:9 und 16:10. Das Tempospiel funktionierte. Nach Ballgewinnen ging es schlagartig nach vorne. Als die Halbzeitsirene ertönte, führten die Gäste folgerichtig 22:11. Den Halbzeitstand markierte Liv Süchting mit einem direkt verwandelten Freiwurf nach Ablauf der Zeit - 23:11.

In den zweiten Abschnitt startete Buxtehude mit ähnlichem Tempo, wie Durchgang eins endete. Drei schnelle Tore und ein stabile Deckung sorgten für ein 14-Tore-Vorsprung beim 25:11. Die "Luchse" erzielten ihren ersten Treffer in der zweiten Halbzeit erst nach mehr als fünf Minuten. Anschließend stand die Deckung des BSV weiterhin gut und Katharina Filter konnte sich mehrfach auszeichnen. Im Angriff schlichen sich jedoch einige Ungenauigkeiten ein. Die ehemalige BSV-Torfrau Zoe Ludwig parierte einige unplatzierte Würfe. Dennoch wuchs der Vorsprung bis zum Abpfiff weiter an. Beste BSV-Torschützin beim 38:21 war Lone Fischer mit sieben Toren.

Buxtehuder SV - HL Buchholz-Rosengarten 38 : 21 (23:11)

Buxtehuder SV:
Rühter, Filter
Süchting 3, Heldmann 1, Fischer 7/1, Antl 3, Dölle 5, Scherer 1, Ossenkopp 3, Lott 5, Schneider 5/1, von Prittwitz 2, Golla, Müller-Korn 3/2

HL Buchholz 08-Rosengarten:
Vogel, Löbig, Ludwig
Cronstedt 5, Schulz 1, Roeshe, Nielsen, Kadenbach 3/2, Berndt 4, Geist 1, Axmann 2, Luschnat 2, Hauf 2, Borutta 1

23.08.2020 - Buxtehuder SV mit Sieg und Remis gegen Nordkonkurrenten

21.08.2020 - Alle Coronatests negativ: Erleichterung bei Borussia Dortmund

16.08.2020 - Buxtehuder SV gewinnt Testspiele gegen TSV Nord Harrislee - Routinier Lone Fischer neue Kapitänin

12.08.2020 - Buxtehuder SV: Heim-Trainingslager in Halle Nord statt Dänemark

11.08.2020 - Buxtehude startet am 5. September mit 400 Zuschauern und der Hoffnung auf mehr