22.08.2020 10:27 Uhr - 1. Bundesliga - PM FSV, red

Kreuzbandriss: "Meenzer Dynamites" müssen monatelang auf Torhüterin verzichten

Kristin Schäfer fällt vorerst aus. Kristin Schäfer fällt vorerst aus.
Quelle: Axel Kretschmer, Mainz 05
Rückschlag für den 1. FSV Mainz 05: Der Frauen-Bundesligist muss mindestens sechs Monate auf Kristin Schäfer verzichten. Die Torhüterin zog sich am Mittwoch während eines Vorbereitungsspiels eine schwere Knieverletzung zu. Am Freitag stand nach einem?MRT die Diagnose fest: Riss des vorderen Kreuzbandes.

Martin Malik bedauert den Ausfall. "Kristin hat die lange Pause nach der vorzeitigen Beendigung der letzten Saison sehr gut genutzt und sich physisch und psychisch auf ein neues Leistungsniveau gehievt", lobte der Co-Trainer. "Sie hat aus ihrer ersten Bundesligasaison sehr gute Erkenntnisse gewonnen, diese umgesetzt und befand sich auf einem sehr guten Weg, eine wichtige Rolle im Neuaufbau der Mannschaft zu spielen."

Über die Therapie wird in den nächsten Tagen entschieden. "Bei der Schwere der Verletzung werden die Mainzer wohl davon ausgehen müssen, mindestens sechs Monate auf ihre Torfrau zu verzichten", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. "Wir wünschen Kristin natürlich ganz viel Durchhaltevermögen und einen guten und schnellen Heilungsverlauf."

Elisa Burkholder bleibt


Neben dem Ausfall von Schäfer konnte der Erstligist am Samstag jedoch auch eine positive Botschaft vermelden: Rückraumspielerin Elisa Burkholder wird weiterhin für die Meenzer Dynamites auflaufen. "Elisa wird uns mit ihrer Routine sicher helfen, stabiler und sicherer aufzutreten", ist Trainer Florian Bauer überzeugt.

Auch die sportliche Leiterin Eva Federhenn freut sich über die Zusage: "Wir konnten uns in langen, guten Gesprächen mit Elisa darauf verständigen, dass es für sie persönlich ein weiterer Schritt in ihrer handballerischen Entwicklung sein kann, beim Neuaufbau der Mannschaft als erfahrene Spielerin mit zu helfen."