17.08.2020 11:13 Uhr - 2. Bundesliga - PM Lintfort, red

TuS Lintfort: Testsieg gegen Germania Fritzlar, Test gegen Borussia Dortmund coronabedingt abgesagt

TuS Lintfort nach dem RadballTuS Lintfort nach dem Radball
Quelle: TuS Lintfort
Wie in den letzten Jahren schon zu Tradition geworden, reisten die Handballerinnen des Tus Lintfort auch in diesem Jahr nach Fritzlar. Anders als bisher allerdings nicht zu einem hochklassigen Turnier, sondern zu einem Tag mit einem Testspiel und Teambuilding. "Mir was das wichtig, auch mal auswärts was zu machen und zu sehen, wie meine Mannschaft eine lange Anreise wegsteckt. Bisher haben wir ja ausschließlich daheim getestet" erklärt Bettina Grenz-Klein, Trainerin in Lintfort.

Ihre Mannschaft war gegen den gastgebenden Drittligisten nur schwer ins Spiel gekommen und zeigte vor allem im Angriff doch einige Unsicherheiten. "Dabei haben wir uns das Leben mit vielen vergebenen Chancen selbst schwer gemacht", fand Grenz-Klein nach der Partie. Ihr Team steigerte sich dann aber mit zunehmender Spieldauer in der Abwehr und gewann den Test mit 26:21. Mit dem Spiel konnten die Lintforterinnen dieses Mal nicht zufrieden sein, aber nach den bisher ordentlichen Leistungen war es fast zu erwarten, dass auch mal eine schwächere Partie dabei sein würde.

Anschließend ging es gemeinsam mit Fritzlar zu einem Teamspiel, dass die Gastgeberinnen vorbereitet hatten und das sie dann auch knapp gewinnen konnten. "Das war mal was ganz anderes und die Mannschaft musste sich untereinander abstimmen. Da ist man als Trainier immer gespannt, wie so was funktioniert".

Zum Abschluss des Tages ging es zum Radball Training. Timo Bartelmei, Landesverbandstrainer Hessen, erklärte den Handballerinnen seine Sportart und gab eine Einführung in den Radball. Die TuS Spielerinnen probierten es dann mit wechselndem Erfolg und hatten viel Spaß bei dieser ungewöhnlichen Einheit. Bettina Grenz-Klein war dann auch sehr zufrieden mit dieser Aktion. "Man bekommt schnell Respekt vor dem, was andere Sportler leisten. Was bei den Radballern so einfach aussieht, ist für uns kaum zu bewältigen", so die Trainerin.

Abgesagt hat der TuS Lintfort hingegen den für morgen geplanten Test gegen Borussia Dortmund. Die Borussinnen hatten am Freitagabend ein Testspiel gegen das französische Spitzenteam aus Metz. Am Samstag wurde nun bekannt, dass eine Spielerin aus Metz positiv auf das Coronavirus getestet worden ist.

Beim BVB werden nun alle Spielerinnen in dieser Woche zwei Mal getestet. "Wir sind uns aber mit dem BVB schnell einige geworden, unseren Test am Dienstag rein vorsorglich abzusagen", erklärt Ulrich Klein, sportlicher Leiter in Lintfort. "Gemeinsam mit Andreas Bartels vom BVB haben wir so entschieden, weil die Gesundheit aller Akteure im Vordergrund stehen muss", erklärt Klein die gemeinsame Absage. Der BVB hat aber sofort zugesagt, dieses Spiel nachzuholen. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest.

17.08.2020 - Thüringer HC mit klaren Siegen bei Porzellan Cup Dubi

17.08.2020 - Bayer Leverkusen mit klarem Sieg über VOC Amsterdam

12.08.2020 - "Fit wie noch nie": Kirchhofs Torfrau Nela Zuzic begeistert mit Mut und Pässen

16.08.2020 - Sieg und Niederlage für Red Sparrows Freiburg bei internationalen Testspielen

12.08.2020 - "Schon ein echtes Highlight": TuS Lintfort terminiert Testspiel gegen Borussia Dortmund