13.08.2020 10:27 Uhr - 1. Bundesliga - PM HSG, red

Neuer Torwarttrainer für die HSG Bensheim/Auerbach

Neuer Torwart-Trainer der Flames: Jean-Christophe ZimmermannNeuer Torwart-Trainer der Flames: Jean-Christophe Zimmermann
Quelle: Andrea Müller/Flames Handball
Während der Vorbereitung auf die Saison 2020/21 in der Handball Bundesliga Frauen geben die Flames der HSG Bensheim/Auerbach ihre letzte Personalentscheidung für die neue Saison bekannt. In Jean-Christophe Zimmermann, der bereits Torwarttrainer bei der A- und B-Jugend der Flames war, wurde ein Nachfolger für Udo Bohneberg gefunden, der die Flames zum Saisonende verlassen hat.

Mit Jean-Christophe Zimmermann bekommen die Flames einen Torwarttrainer an Bord, der die B-Lizenz besitzt und im Oktober 2019 beim DHB das Torwarttrainer Handball Zertifikat erworben hat. Der 48-Jährige kam im Sommer 2018 zu den Flames und war in den letzten beiden Jahren Torwarttrainer bei der weiblichen B- und A-Jugend.

Mit der weiblichen B-Jugend von Chefcoach Ilka Fickinger nahm er 2019 am Final 4 zur Deutschen Meisterschaft der teil. 2019/20 wurde er mit Chefcoach Andre Schumacher Hessischer Oberligameister mit der weiblichen A-Jugend.

Jetzt sorgt er in der neuen Saison unter Flames-Coach Heike Ahlgrimm dafür, dass die beiden Torhüterinnen Helen van Beurden und Jessica Kockler starke Leistungen bringen und ein wichtiger Rückhalt ihres Teams werden.

"Wir haben einen neuen Torwarttrainer gesucht. Jean ist ja schon etwas länger hier bei dem Flames und wir haben mit ihm gesprochen. Er hat sich bereit erklärt, bei der Bundesligamannschaft zu helfen und das Torwarttraining zu übernehmen. Er kommt dreimal die Woche und ist auch bei den Spielen dabei, so dass die Mädels da jemanden haben, mit dem sie arbeiten können. Die Mädels geben bereits positives Feedback. Sie haben Lust und haben Spaß mit ihm zusammen zu arbeiten. Ich glaube, dass wir auch hier nochmal einen Schritt nach vorne machen. Wir wissen alle, dass Udo eine Mega-Arbeit gemacht hat und wir hätten ihn auch gerne behalten, das weiß Udo auch. Aber er hatte sich entschieden aufzuhören und ich glaube, dass wir einen guten Ersatz gefunden haben, der in seine Fußstapfen treten wird", freut sich Heike Ahlgrimm über den Neuzugang auf der Trainerbank.



Jean-Christophe Zimmermann ist ebenfalls glücklich über seine Beförderung zum Torwarttrainer des Bundesligateams: "Ich bin 2018 mit meiner Lebensgefährtin hierhergekommen, die damals die Weibliche A-Jugend Oberliga übernommen hatte und bei ihr als Co-Trainer bei der A-Jugend eingestiegen. Kurz danach hat mich Ilka Fickinger gefragt, ob ich auch bei der A-Jugendbundesliga und der B-Jugend das unterstützen könnet. Das war der Anfang in Bensheim. Letztes Jahr war ich dann bei Andre Schumacher Torwarttrainer. Nachdem Udo Bohneberg uns leider als Torwarttrainer verlassen hat, haben mich Ilka und Heike gefragt, ob ich Lust hätte bei der Bundesliga zu unterstützen, was natürlich eine große Aufgabe ist. Aber ich habe Spaß da dran und hoffe, dass ich den Mädels da auch noch weiterhelfen und sie unterstützen kann, damit wir die erfolgreiche Arbeit von Udo weiterführen können", so Zimmermann.

Positiv angetan ist er auch von seinen beiden Torfrauen: "Beides sind erfahrene Torfrauen und vom Typ her etwas unterschiedlich, was sicherlich hilfreich ist über die ganze Saison gesehen. Beide sind sehr Trainingswillig, was für mich als Trainer natürlich ein Riesenspaß ist, aber auch eine große Herausforderung, dass jedes Mal im Training auch was gemacht wird, was den beiden weiterhilft", erläutert Jean-Christophe Zimmermann die Aufgabe mit seinen beiden Schützlingen.