13.08.2020 09:31 Uhr - 1. Bundesliga - PM TuS, red

TuS Metzingen nach Niederlage gegen Neckarsulmer Sport-Union: "Zu keiner Phase ein gutes Spiel"

Die Neckarsulmer Sport-Union setzt sich mit 29:28 gegen die TuS Metzingen durch.Die Neckarsulmer Sport-Union setzt sich mit 29:28 gegen die TuS Metzingen durch.
Quelle: TuS Metzingen
Im dritten Testspiel der Vorbereitungsphase verlieren die Tussies auswärts 29:28 (14:15) beim Bundesligakonkurrenten Neckarsulm Sport-Union, der zuvor bereits zwei Duelle gegen Teams aus der Schweiz absolviert hatte und am Samstag um 16 Uhr beim VfL Waiblingen seinen nächsten Test bestreiten wird.

Nachdem die Tussies ins Spiel gefunden und die Führung übernommen haben, blieben schon in den ersten dreißig Minuten Tor-Chancen ungenutzt. Damit vergaben die Metzingerinnen die Möglichkeit, sich weiter abzusetzen.

Die Neckarsulmer Mannschaft von Tanja Logvin erarbeitete sich aber relativ zügig mit der erneut aggressiven 5:1-Deckung ein Unentschieden und lieferte sich bis zum 14:15 - Halbzeitstand einen packenden Schlagabtausch gegen die TusSies, für die es auch bereits das dritte Testspiel in der Vorbereitung auf die Saison 2020/21 war.

In der zweiten Halbzeit gab es zunächst ein unverändertes Bild, das Spiel blieb ausgeglichen und keine Mannschaft setzte sich ab. Als das Spiel dann in den letzten zehn Minuten auf die Zielgerade einbog, lagen die Tussies mit zwei Toren in Front. "Allerdings schlichen sich dann vermehrt Dinge in deren Spiel ein: Technische Fehler, mangelnde Absprache in der Deckung und ungenutzte Konterchancen", so der Pressedienst der TuSsies.

Beim 23:22 legte so Neckarsulm fünf Minuten vor dem Ende den Spielstand vor und brachte diese Führung auch über die Zeit. Die Neckarsulmer Sport-Union verpasste zwar die Vorentscheidung und so ergab sich für Metzingen noch einmal die Chance zum Ausgleich. Doch die Deckung von Neckarsulm hielt und als der letzte direkte Freiwurf abgewehrt worden war, war der 29:28-Erfolg unter Dach und Fach.

Für Metzingens Trainerin Edina Rott eine vermeidbare Niederlage - aber eine mit aufschlussreichen Erkenntnissen: "Wir haben heute nicht gut gespielt, dass muss ich ganz klar so sagen. Das Ergebnis stört mich natürlich, aber in der Vorbereitung ist das nicht alles, ich habe wie bisher auch kontinuierlich durchgewechselt und Dinge ausprobieret. Das kann natürlich auch mal nach hinten losgehen. Vor allem bei unserem jungen Team. Dazu haben mit Marli und Maren heute nicht nur zwei wichtige Spielerinnen, sondern auch zwei Führungsspieler auf dem Feld gefehlt. Aber solche Spiele bieten auch immer die Möglichkeit für andere daran zu wachsen und daraus zu lernen. Bis zum Saisonstart ist noch Zeit, um uns einzuspielen, die brauchen wir und die werden wir auch nutzen."

Neckarsulmer Sport-Union - TuS Metzingen 29 : 28 (14:15)

Neckarsulmer Sport-Union:
Gois, Wachter
Kalmbach (2), Wolf, Senvald (1), Hendrikse (5), Knippenborg (2), Wick, Perez (5), Kooij (5), Kretzschmar, Rode (4/1), Moser (6)

TuS Metzingen:
Kohorst, Roth
van der Baan, Pandza (1), Rott, Quist (5), van Wetering (5), Brøns Petersen (4/4), Albek (3), Degenhardt (1), Niederwieser (3), Hübner (2), Haggerty (1), Korsos (3)