10.08.2020 09:27 Uhr - 2. Bundesliga - Denis Geger, SVW

Durchwachsene Turnierbilanz für Werder Bremen: "Hatten Höhen und Tiefen"

Robert NijdamRobert Nijdam
Quelle: Hansepixx, SVW
Beim Heinrich-Horn-Gedächtnis-Turnier der SG 09 Kirchhof gab es für die Werder-Handballerinnen am Wochenende einen Sieg und drei Niederlagen. Für Werder-Trainer Robert Nijdam war es ein wichtiger Test in der Vorbereitung auf die kommende Saison, bei dem der Niederländer mit Denise Engelke und Jordis Mehrtens auf zwei Spielerinnen verzichten musste.

Am Samstag starteten die Bremerinnen mit einem deutlichen 21:14-Erfolg gegen den Ligakonkurrenten vom HC Rödertal in das Turnier. Beim zweiten Turnierspiel am Abend fehlten gegen den Erstligaaufsteiger vom SV Union Halle-Neustadt ein wenig die Kräfte und Bremen verlor am Ende mit 16:23. "Wir haben gegen Rödertal gut gespielt und die Vorgaben gut umgesetzt, gegen Halle klappt dies leider nicht mehr, wobei die Temperaturen in der Halle und auch außerhalb schon extrem waren, das nimmt einem physisch als auch psychisch schon mit", so Nijdam.

Am Sonntag machten die Grün-Weißen dem Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund, insbesondere in der ersten Halbzeit, das Leben schwer. Am Ende unterlag Werder den BVB-Handballerinnen aber doch deutlich mit 13:23. Zum Abschluss des Turniers ging es noch gegen die Gastgeberinnen aus Kirchhof. In dem Duell erwischte Werder keinen guten Start, steigerte sich aber im Verlauf der Partie. Drehen konnte der SVW das Spiel aber nicht mehr und verlor am Ende mit 16:19.

"Das Match gegen Dortmund war ein tolles Handballspiel, wir haben stark und engagiert gespielt, das hat mir gut gefallen", schaut Nijdam auf das Spiel gegen den BVB zurück um gleich anzufügen: "Dagegen war das Spiel gegen Kirchhof nicht gut, wir sind leider überhaupt nicht in das Spiel gekommen und haben uns nicht an die Vorgaben gehalten."

Nijdam nutzte das Turnier, welches mit einer Spielzeit von 2x 20 Minuten gespielt wurde, auch zum Experimentieren. Ohne Denise Engelke, welche beruflich verhindert war, erhielt Nina Engel viele Einsatzzeiten im rechten Rückraum und Lena Thomas lief teilweise auf der eher ungewohnten Rückraum Mitte auf. Ebenfalls nicht dabei war Jordis Mehrtens, die Rechtshänderin wurde am Daumen der Wurfhand operiert und wird auch den geplanten Saisonstart am 5. September verpassen.

04.08.2020 - Habe in Blomberg "menschlich als auch sportlich viel dazu gelernt": Drei Fragen an ... Merle Heidergott

08.08.2020 - Trainingslager, Turnier, Testspiele: HC Leipzig zurrt Vorbereitungsplan für heiße Phase fest

07.08.2020 - HSG Freiburg feiert Sieg im ersten Testspiel gegen Drittligist TSG Eddersheim

06.08.2020 - TuS Lintfort testet gegen Niederländischen Meister

07.08.2020 - SG 09 Kirchhof will heimisches Turnier "einfach nur genießen"