02.08.2020 12:37 Uhr - 2. Bundesliga - PM TuS, red

TuS Lintfort mit Licht und Schatten in zwei Testspielen

Der TuS Lintfort feierte zwei Testspielsiege. Der TuS Lintfort feierte zwei Testspielsiege.
Quelle: TuS Lintfort
Zweitligist TuS Lintfort feierte zwei Testspielsiege gegen die Drittligisten PSV Recklinghausen (27:21) und BVB Dortmund2 (43:31). Hannah Haase brillierte mit insgesamt 15 Treffern, Trainerin Bettina Grenz-Klein war dennoch nicht rundum zufrieden mit den Auftritten ihrer Mannschaft.

Gerade mit ihren Stammkräften, die laut Pressmitteilung des Vereins "teilweise deutlich unter ihrem Leistungsvermögen blieben" zeigte sich Grenz-Klein unzufrieden: "Da haben einige noch viel Arbeit vor sich, um wieder auf Zweitliganiveau zu kommen."

Gegen die PSV Recklinghausen zeigte der TuS eine ordentliche erste Halbzeit und lag zum Seitenwechsel mit 17:8 in Front. Die Abwehr stand meist sicher, vorne wurden allerdings reihenweise klare Torchancen ausgelassen.

"Da haben wir nicht konzentriert genug abgeschlossen und uns so um den Lohn guter Aktionen gebracht", bilanzierte Trainerin Grenz-Klein. Nach der Pause schaltete ihre Mannschaft noch einen Gang zurück und leistete sich zu viele Fehler und leichte Ballverluste. Der Sieg war dennoch ungefährdet.

Gegen die sehr junge Reserve von Erstligist Borussia Dortmund zeigten sich die Lintforterinnen ebenso konzentriert wie hoch motiviert. Schon nach vier Minuten stand es 6:0 für den TuS und zur Pause gab es eine klare 21:11-Führung.

Der Zweitligist ließ auch nach Wiederanpfiff nicht nach und erzielte insgesamt 43 Tore. "Vor allem unsere neuen Spielerinnen haben mich hier überzeugt", lobte Grenz-Klein. "Hannah Haase war nicht zu stoppen und erzielte zwölf Toren gegen den BVB. Aber auch Andra Lucas und Jule Samplonius haben gezeigt, dass sie gut ins Team passen."