24.07.2020 08:39 Uhr - EHF European League - cad

Auslosung für EHF European League findet am 28. Juli statt - Thüringer HC in Lostopf 2

Lydia Jakubisova und der Thüringer HC spielen in der EHF European League. Lydia Jakubisova und der Thüringer HC spielen in der EHF European League.
Quelle: Franziska Braun, THC
In der zweiten Qualifikationsphase der EHF European League bei den Frauen gehen zwölf an den Start. Der europäische Verband gab nun die beiden Lostöpfe für die Einteilung bekannt. Die Auslosung der Paarungen erfolgt am 28. Juli 2020 um 11:00 Uhr und wird live auf EHF.TV, Facebook und YouTube gestreamt.

Der Thüringer HC ist im zweiten Lostopf gesetzt. Mögliche Gegner sind die österreichischen Klubs Hypo Niederösterreich oder WAT Atzgersdorf, Tertnes Bergen (Norwegen), LC Brühl Handball (Schweiz), IUVENTA Michalovce (Slowakei) und Lugi Handboll aus Schweden.

Ingesamt nehmen 34 Teams an der EHF European League teil. Da es möglich war, alle angemeldeten Teams in zwei Qualifikationsrunden zu platzieren, konnte die ursprünglich geplante erste Qualifikationsrunde im September übersprungen werden.

Die anderen deutschen Vertreter HSG Blomberg-Lippe und TusSies Metzingen greifen gemeinsam mit 16 weiteren Teams erst in der dritten Qualifikationsrunde in den Wettbewerb ein. Herning-Ikast Handbold (DEN) Siofok KC (HUN) mit Nationaltorhüterin Dinah Eckerle, CS Minaur Baia Mare (ROU) und der HC Lada (RUS) sind für die Gruppenphase gesetzt.

Die Lostöpfe auf einen Blick




Lostopf 1
Hypo Niederösterreich (AUT) 
WAT Atzgersdorf (AUT)
Tertnes Bergen (NOR)     
LC Brühl Handball (SUI) 
IUVENTA Michalovce (SVK)
Lugi Handboll (SWE)

Lostopf 2
Paris 92 (FRA)
Thüringer HC (GER)
Alba Fehérvár KC (HUN)
Molde HK Elite (NOR)
H.C. Dunarea Braila (ROU)
Kuban (RUS)

20.07.2020 - Drei HBF-Teams in der Qualifikation: EHF gibt Teilnehmer für European League bekannt



cs