17.07.2020 09:27 Uhr - 1. Bundesliga - THC, red

"Impulse für ihre weitere Entwicklung": THC-Talent Schlegel weiter mit Zweifachspielrecht

Klara SchlegelKlara Schlegel
Quelle: Henry Müller, Thüringer HC
Die Österreicherin Klara Schlegel wird in der kommenden Saison mit einem Zweifachspielrecht für die 1. und 2. Bundesliga ausgestattet ud nicht nur für den Thüringer HC, sondern auch die SG 09 Kirchhof auflaufen. In der vergangenen Saison spielte die Linkshänderin im Unterhaus für den BSV Sachsen Zwickau.

Mit Kirchhofs Trainer Gernot Weiss trifft die 19-Jährige auf einen erfahrenen Trainer, der sie in ein stabiles Team integrieren kann, um beste Leistungen aus der Spielerin herauszuholen und sie auf Einsätze in der 1. Bundesliga vorzubereiten. Nach Vereinsangaben trainiert das Talent jeweils zur Hälfte in Erfurt und in Melsungen.

"Ich kenne Gernot Weiss schon lange und schätze seine Arbeit. Er hat versprochen Klara feste Einsatzzeiten im Angriff sowie im Abwehrspiel zu geben. Wir erhoffen uns von der Entscheidung Impulse für ihre weitere Entwicklung. Sie soll für uns in eine Rolle wachsen, um leistungstechnisch in der Bundesliga Fuß zu fassen", so THC-Coach Herbert Müller, der auch gleichzeitig ÖHB-Teamchef ist.

14.07.2020 - Herbert Müller für #7vs6: "Interessantes taktisches Element" aber auch "Tanz auf der Rasierklinge"

16.07.2020 - Drei Erst- und fünf Zweitligisten: Heinrich-Horn-Turnier findet trotz Corona statt

07.07.2020 - Der größte Umbruch seit 2010: Der Kader des Thüringer HC für die Saison 2020/21

15.07.2020 - Eigengewächs des Thüringer HC mit Zweifachspielrecht für HC Leipzig

07.07.2020 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die große Wechselbörse der Handball Bundesliga Frauen



cs