15.07.2020 13:53 Uhr - 2. Bundesliga - PM THC, red

Eigengewächs des Thüringer HC mit Zweifachspielrecht für HC Leipzig

Fabian Kunze (Trainer HC Leipzig), Emely Theilig, Tyra Bessert, Goncalo Miranda (Trainer Thüringer HC II)Fabian Kunze (Trainer HC Leipzig), Emely Theilig, Tyra Bessert, Goncalo Miranda (Trainer Thüringer HC II)
Quelle: Thüringer HC
Der Thüringer HC und der HC Leipzig konnten sich auf ein Zweifachspielrecht für Tyra Bessert einigen. Die 18-jährige Jugendnationalspielerin wird somit in der kommenden Saison auch im Trikot des 2. Bundesligisten auflaufen. Dies war der ausdrückliche Wunsch von Goncalo Miranda.

Der Drittliga-Coach der Thüringerinnen zeigt sich vom Leipziger Konzept überzeugt und glaubt, dass sein Schützling in Leipzig den nächsten Schritt gehen kann: "Der THC arbeitet hart daran, junge Talente auf das höchste Niveau des Handballs vorzubereiten. Einige von ihnen, wie Tyra, zeigen große Verbesserungen, aber der Schritt von der 3. Liga zur Spitze der 1. Bundesliga ist immer noch zu groß", so Miranda.

Der Trainer betont: "Ich freue mich sehr, dass wir eine Zusammenarbeit mit Leipzig beginnen konnten, um Tyra ein besseres Spielniveau in der 2. Bundesliga zu ermöglichen. Ich hoffe, dies ist der Beginn einer guten Zusammenarbeit zwischen zwei Vereinen, die hart daran arbeiten, junge deutsche Talente zu fördern."

Der HC Leipzig geht in der kommenden Spielzeit in seine zweite Saison in der 2. Bundesliga, nachdem der Aufstieg aus der 3. Liga im Jahr 2019 geglückt war. Der HCL verfolgt das Konzept mit jungen Spielerinnen, meistens aus dem eigenen Nachwuchs in der Bundesliga Fuß zu fassen.

"Tyra soll den nächsten Schritt in ihrer handballerischen Laufbahn gehen und wird bei uns fester Bestandteil des Teams. Wir freuen uns sehr über dieses junge Talent, welches super in unser Kollektiv passt. Ebenso bedanken wir uns beim Thüringer HC für die gute Kooperation", so Leipzigs Trainer Fabian Kunze

Die Position der Rückraum Mitte teilt sich Tyra Bessert mit der 20-Jährigen Emely Theilig, von deren Erfahrung sie besonders im Angriff viel lernen kann. Die gebürtige Erfurterin durchlief alle Nachwuchsstationen beim Thüringer HC. Ihre schulische Ausbildung absolviert sie am Sportgymnasium Pierre-de-Coubertin in Erfurt.

07.07.2020 - Der größte Umbruch seit 2010: Der Kader des Thüringer HC für die Saison 2020/21

14.07.2020 - TuS Linfort terminiert Testspiele für heiße Vorbereitungsphase

14.07.2020 - Robert Nijdam: "Keine großen Einschränkungen in der Vorbereitung" bei SV Werder Bremen

13.07.2020 - HSG Freiburg schließt mehrjährige Baustelle mit junger Dänin

06.07.2020 - Stand-Up-Paddling und Zeltaufbau - HC Leipzig startet Saisonvorbereitung mit Teambuilding



cs