14.07.2020 15:03 Uhr - 2. Bundesliga - Denis Geger, SVW

Robert Nijdam: "Keine großen Einschränkungen in der Vorbereitung" bei SV Werder Bremen

Robert NijdamRobert Nijdam
Quelle: Hansepixx, SVW
Mit dem obligatorischen Media-Day sind die Handballerinnen des SV Werder Bremen in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Mit dabei waren auch die vier externen Neuzugänge Danique Trooster, Victoria Nigbur, Merle Heidergott und Annika Fröhlich.

Werder-Coach Robert Nijdam war die Freude über den Vorbereitungsstart deutlich anzumerken als er seine Mannschaft im Weserstadion zum Media-Day versammelte. "Endlich geht es wieder los", freute sich Nijdam der nach dem Corona bedingten Saisonabbruch nun endlich wieder zurück an die Arbeit gehen kann. "Die Arbeit mit der Mannschaft hat mir schrecklich gefehlt, ich bin froh, dass wir wieder anfangen dürfen", so der Niederländer.

Nach dem Abbruch der Saison Mitte März konnte Nijdam bis Ende Mai nicht mit seiner Mannschaft trainieren, nach den ersten Lockerungen konnte zunächst nur in Kleingruppen trainiert werden. Zum Vorbereitungsstart gibt es immer noch Einschränkungen, in Bremen sind Spiele erst wieder ab dem 1. August möglich. "Bis August sind es nur noch zwei Wochen, diese Zeit werden wir auch noch schaffen. Wir können wieder mit Kontakt trainieren, damit sehe ich keine großen Einschränkungen in der Vorbereitung", blickt Nijdam voraus.

Der Saisonstart der HBF, mit der 1. und 2. Bundesliga, ist für das erste September-Wochenende vorgesehen. Trotz der Abgänge von Marie Andresen (HSG Blomberg-Lippe), Stefanie Güter (1. FSV Mainz 05), Lotta Heinrich (eigene 2. Mannschaft) und Meike Anschütz (Karriereende) glaubt Nijdam, dass er für die kommende Saison eine schlagkräftige und homogene Mannschaft zusammengestellt hat: "Wir haben Spielerinnen geholt die jung und talentiert sind und sehr gut in unsere Gruppe passen."

Der Werder-Trainer weiß allerdings auch, dass es nur mit jungen Spielerinnen nicht funktionieren kann: "Mit Merle Heidergott haben wir eine Spielerin geholt die über viel Erfahrung verfügt und auch Danique Trooster verfügt trotz ihres jungen Alters schon über reichlich Erfahrung. Ich bin auch sehr froh, dass Rabea Neßlage und Denise Engelke weiterhin im Team sind, ihre Erfahrung wird sehr wichtig sein. Wir haben denke ich, eine sehr gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen in der Mannschaft."

In der 2. Liga werden in der kommenden Saison 14 Mannschaften an den Start gehen. Eine Prognose wie das Tabellenbild am Ende aussehen wird lässt sich für Nijdam aber noch nicht vorhersehen: "Ich habe das erste Mal eine Vorbereitung mit der Mannschaft, wir hatten uns in meiner Zeit von Januar bis zum Saisonabbruch im März gut entwickelt, daher bin ich optimistisch. Bei allen anderen Teams haben sich die Kader verändert und es sind einige neue Trainer in der Liga, da muss man abwarten wie dort die Entwicklung sein wird."


Robert Nijdam, Merle Heidergott, Victoria Nigbur, Danique Trooster, Nina Engel und Annika Fröhlich - Foto: Hansepixx


13.07.2020 - HSG Freiburg schließt mehrjährige Baustelle mit junger Dänin

08.07.2020 - Rödertalbienen starten dosiert in die Saisonvorbereitung

06.07.2020 - Stand-Up-Paddling und Zeltaufbau - HC Leipzig startet Saisonvorbereitung mit Teambuilding

05.07.2020 - Künftig mit Trainerduo: BSV Sachsen Zwickau bekommt "sehr viel Kompetenz dazu"

07.07.2020 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die große Wechselbörse der Handball Bundesliga Frauen



cs