12.07.2020 17:43 Uhr - 1. Bundesliga - PM Neckarsulmer SU, red

Lucija Zeba nächste Saison für Waiblingen und Neckarsulm

Lucija ZebaLucija Zeba
Quelle: Neckarsulmer Sport Union
Lucija Zeba schließt sich für die kommende Spielzeit fest dem VfL Waiblingen aus der 2. Bundesliga an, wird die Neckarsulmer Sport-Union mit einem Zweitspielrecht aber dennoch nicht verlassen.

"Lucija Zeba soll beim den Tigers mehr Spielpraxis auf dem rechten Flügel erhalten, um sich bestmöglich weiterentwickeln zu können", so der Erstligist, der anfügt: "Nachdem die 21-jährige Kroatin im vergangenen Jahr vom kroatischen Club RK Lokomotiva Zagreb nach Neckarsulm gekommen ist verletzte sie sich früh in der Saison und kam erst wieder Anfang des Jahres schmerzfrei in das Mannschaftstraining zurück."

"Lucija Zeba hat sich in ihrem ersten Jahr aufgrund der langwierigen Verletzungsphase schwer getan und im Anschluss auch mit der notwendigen Pause aufgrund der Corona-Pandemie wenig Zeit gehabt, um sich präsentieren zu können und über das Training zurück zu kämpfen. Wir haben daher nach einer Alternative geschaut, damit sie sich mit deutlich mehr Spielpraxis wieder weiterentwickeln und ihr Potenzial voll ausschöpfen kann", erläutert Kai Stettner.

Der Geschäftsführer der Neckarsulmer Sport-Union führt aus: "Mit Peter Müller und Fabian König vom VfL Waiblingen hatten wir dann von Beginn an sehr gute und konstruktive Gespräche, in denen wir mit dem Wechsel plus Zweitspielrecht eine gute Lösung für alle Beteiligten gefunden haben. Deshalb bedanken wir auch bei den Waiblingen Verantwortlichen für die hervorragende Zusammenarbeit bei diesem Spielertransfer."

"Der Wechsel nach Deutschland in die 1. Bundesliga war für mich als noch junge Spielerin ein großer Schritt", erörtert Lucija Zeba auf der Seite der Waiblingen Tigers und fügt mit Blick auf den Wechsel an: "Das ist für mich eine große Motivation. Ich möchte in Waiblingen dazulernen und mich weiter verbessern."

"Ich bin sehr froh, dass wir die Lücke im rechten Rückraum schließen konnten. Lucija ist eine sehr talentierte und ehrgeizige Spielerin, die sehr gut in unser Konzept passt. Sie hat alle Voraussetzungen, und wir freuen uns sehr darauf, mit ihr zu arbeiten. Wir sind überzeugt, dass Lucija mit unserer Unterstützung und unserem Vertrauen eine wertvolle Spielerin für die Tigers werden kann", so Waiblingens Coach Thomas Zeitz zum Wechsel.



cs