09.07.2020 08:54 Uhr - 1. Bundesliga - pm, akh

Neckarsulmer Sportunion ab jetzt mit Dreigestirn im Tor: Isabel Góis kommt

Mit dem Vorbereitungsstart auf die Saison 2020/21 in der Handball Bundesliga der Frauen (HBF) vermeldet die Neckarsulmer Sport-Union zwei weitere Personalentscheidungen. Mit Oliver Rieth bleibt der erfahrene Torwarttrainer im Team der Neckarsulmer an Bord und hat dank Isabel Góis nun ein Torhüterinnen-Trio zur Verfügung.

Góis unterschrieb bei der Sport-Union einen Vertrag für die kommenden zwei Jahre und folgt somit der neuen Cheftrainerin Tanja Logvin vom SV Union Halle-Neustadt nach Neckarsulm. Mit den Wildcats feierte die portugiesische Nationaltorhüterin als zweitplatzierte Mannschaft den Wiederaufstieg in das deutsche Oberhaus. Damit trifft sie in der neuen Saison gemeinsam mit der Sport-Union auf ihren Ex-Club, für den sie insgesamt zwei Jahre aktiv war.

"Ich kenne Isabel und kann sagen, dass sie ein sehr fleißiger Mensch ist und sich ständig weiterentwickeln möchte. Sie hat einen anderen Torhüterstil und wir bekommen mit ihr eine gute Kombination in unser Torhütergespann", freut sich Tanja Logvin.

Das Trio um Sarah Wachter, Oliwia Kaminska und Neuzugang Isabel Góis will Torwarttrainer Oliver Rieth, der nach drei Jahren seinen Vertrag verlängert hat, ein Stück weiter in der Entwicklung bringen.

"Ich bin gespannt auf die neuen Herausforderungen in der kommenden Saison. Wir wollen auf die Leistungen der letzten Serie aufbauen und nochmals eine Schippe drauf legen. Dazu ist es unser Ziel, Isabel Gois schnell in die Mannschaft zu integrieren und mit ihr als Pendant zu Sarah Wachter den gegenseitigen Druck zu erhöhen. Mit ihr sind wir variabler aufgestellt und es kommt ein anderer Spielertyp in das Gespann, wodurch wir uns den Gegnern noch besser anpassen können", ließ sich Rieth in einer Mitteilung des Vereins zitieren.

10.03.2020 - Neckarsulmer Sport-Union bindet spanische Nationalspielerin Irene Espinola Perez

03.04.2020 - Neckarsulmer Sport-Union mit Personalwechsel auf Linksaußen