03.07.2020 13:57 Uhr - 2. Bundesliga - chs

Zweitligist BSV Sachsen Zwickau präsentiert zusätzlichen Trainer

Dietmar SchmidtDietmar Schmidt
Quelle: Winfried Mausolf, FHC
Pünktlich mit Beginn der Saison 2020/21 in der 2. Handball-Bundesliga Frauen präsentierte der BSV Sachsen Zwickau am 1.Juli 2020 sein neu formiertes Team. Besondere Umstände verlangten besonnenes Handeln und Lokalitäten. So entschlossen sich die Verantwortlichen des Zweitligisten diese traditionelle Veranstaltung unter freiem Himmel stattfinden zu lassen und warteten mit einer faustdicken Überraschung auf.

Das "Historische Dorf" lieferte dazu das perfekte Ambiente und das fantastische Wetter machten diesen Abend zu einem sehr schönen Event. Annett Poltsch, vom Medienpartner Radio Zwickau, moderierte zusammen mit Geschäftsführer und Trainer Norman Rentsch den Abend und präsentierte den zahlreichen erschienenen Partnern aus Politik, kommunalen Einrichtungen, Sponsoren, sowie Freunden und Fans des Frauenhandballs in Zwickau das Team für die kommende Saison.

Neben den vier bekannten Neuzugängen Elaine Rode (TSV Leverkusen), Lena Hausherr, Carlotta Fege (beide BVB Dortmund) und Brigita Ivanauskaite (HC Rödertal) stellten die Sachsen mit Dietmar Schmidt auch einen neuen zusätzlichen Chefcoach neben Norman Rentsch vor, der derzeit zusätzlich auch Geschäftsführer des Zweitligisten ist. Der 68-Jährige ist im ostdeutschen Handball eine Ikone, der ehemalige Kreisläufer war Mannschaftskapitän der DDR-Nationalmannschaft, die 1980 Olympisches Gold bei den Spielen von Moskau gewinnen konnte.

Der gebürtige Zwickauer stand bislang vor allem für den Handball in Frankfurt/Oder, wo er 1975 mit dem ASK Vorwärts Frankfurt/Oder den Europapokal der Landesmeister sowie 1974 und 1975 die Meisterschaft in der DDR-Oberliga gewinnen konnte und auch von 2006-2017 sowie seit Oktober 2019 die Frauen des Frankfurter HC trainierte.