01.07.2020 18:45 Uhr - Champions League - red

DELO EHF Champions League: Deutsche Teams treffen auf Nationalspielerinnen

Luisa Schulze und die SG BBM Bietigheim treffen in der Vorrunde auf Julia Behnke, Emily Bölk und Alicia Stolle. Luisa Schulze und die SG BBM Bietigheim treffen in der Vorrunde auf Julia Behnke, Emily Bölk und Alicia Stolle.
Quelle: Marco Wolf
Borussia Dortmund und die SG BBM Bietigheim treffen in der Vorrunde auf die im Ausland aktiven deutschen Nationalspielerinnen. Der BVB muss sich in Gruppe B mit Shenia Minevskaja (SCM Ramnicu Valcea) messen, Bietigheim tritt in Gruppe A gegen FTC Budapest mit Julia Behnke, Emily Bölk und Alicia Stolle an.

In der 28. Auflage der EHF Champions League soll am 12./13. September 2020 die Gruppenphase beginnen. Nach der Modusänderung von vier Vierergruppen auf zwei Achtergruppen haben die teilnehmenden Teams mindestens vierzehn Partien zu absolvieren.

Bedingt durch eine Nationalmannschaftspause Anfang Oktober erfolgt nach drei Spieltagen im September eine erste Unterbrechung des Wochenrhythmus. Bevor der Frauenhandball in die Pause vor der EHF EURO geht, folgen im Oktober (20.25.10.) und im November (07.-21.11.) zwei weitere Blöcke mit je drei Spieltagen.

Auch nach dem Jahreswechsel geht es in der Königinnenklasse weiter, im Januar (09.-24.01.) folgt ein weiterer Dreierblock, ehe dann Anfang Februar (06.-14.02.) die letzten beiden Spieltage ausgespielt werden.

Für die beiden schlechtesten Teams einer Gruppe ist die Saison danach beendet. Die beiden Topteams hingegen haben bereits den Sprung ins Viertelfinale geschafft. Die Teams auf den Plätzen 3-6 werden in Überkreuzspielen Anfang März (06.-14.03.) vier weitere Viertelfinalisten ausspielen.

Die Runde der besten Acht ist dann für Anfang April (03.-11.04.) terminiert. Wie schon in der ersten KO-Runde sind auch hier schon die Ansetzungen vorher festgelegt, die Topteams der Gruppenphase genießen das Heimrecht im Rückspiel. Nur die Halbfinalpartien für das DELO EHF Final 4 in Budapest (29./30.05.2021) müssen im Anschluss ausgelost werden.

Die Gruppen A und B auf einen Blick


Gruppe A Gruppe B
Metz Handball SCM Ramnicu Vaicea
Rostov-Don Györ Audi ETO KC
Vipers Kristiansand Buducnost
Team Esbjerg Borussia Dortmund
FTC Rail Cargo Hungaria CSKA
CSM Bucuresti Brest Bretagne HB
SG BBM Bietigheim Odense Handbold
RK Krim Mercator RK Podravka


28.06.2020 - #Wissenswert: 20 Spiele bis zum Titel - Der Zeitplan für die EHF Champions League der Frauen

30.06.2020 - "Eine echte Legende": Vierfache Champions-League-Siegerin Katarina Bulatovic mit Karriereende

26.06.2020 - "Kontinuierliche und sorgfältige Analyse": EHF sagt Finalturnier für Champions League der Frauen ab



cs