badfetish.org tryfist.net trydildo.net

29.06.2020 13:37 Uhr - 1. Bundesliga - chs

Buxtehuder SV trauert um "Vater des Erfolgs von 1989" Hans Dornbusch

Buxtehudes Aufstiegsteam 1989 mit Hans Dornbusch (o.r.)Buxtehudes Aufstiegsteam 1989 mit Hans Dornbusch (o.r.)
Quelle: BSV
Trauer beim Buxtehuder SV. Wie der Handball-Erstligist mitteilte, ist Hans Dornbusch am 27. Juni in Zinnowitz auf Usedom im Alter von 81 Jahren verstorben.

Der Aufschwung des Buxtehuder SV ist eng mit dem Namen Hans Dornbusch verbunden, innerhalb von dreizehn Jahren führte der Beckdorfer die Mannschaft aus der 3. Hamburger Liga bis in die Bundesliga. "Er war der erste Handball-Trainer in Deutschland, der durch fünf Ligen marschierte", so der BSV auf seiner Website zum 80. Geburtstag des Coaches.

Ab 1958 spielte Dornbusch beim Buxtehuder SV Handball, 1963 musste er aufgrund eines Arbeitsunfalls in den Buxtehuder Mühlenwerken, bei dem der damals 25-Jährige seinen rechten Arm verlor, seine aktive Laufbahn beenden.

1975 kehrte Dornbusch dann als Trainer zum BSV zurück, coachte erst die Männer und ab 1976 dann die Frauenmannschaft. Dreizehn Jahre später ist das Meisterstück perfekt, Buxtehude steigt 1989 in die 1. Bundesliga auf.

Fünf DDR-Nationalspielerinnen nach Buxtehude gelotst




"Ohne Hans Dornbusch wären wir nie in die Bundesliga gekommen", resümierte Peter Prior, seit 1999 Manager der Buxtehuderinnen, auf der Website des Vereins. Und der Erfolg ging weiter, gleich in der ersten Saison schaffte man Platz 5 und den Einzug ins Pokalfinale und qualifizierte sich für den Europapokal.

Vom Zusammenbruch der DDR profitierten auch Buxtehude, denn Dornbusch lotste mit Andrea Bölk, Heike Axmann, Renate Zschau, Ute Teuschel und Kathrin Kohlhagen gleich ein namhaftes Quintett in den Norden und dazu auch noch DDR-Nationalcoach Wolfgang Pötzsch als Nachfolger.

Dornbusch hingegen macht den Schritt in den Osten, baut ein Ferienhotel in Zinnowitz auf Usedom auf. Gleiches hatte er schon Anfang der 70er Jahre in Buxtehude gemacht, als er die leerstehende Mühle zu einem Hotel, Läden und Wohnungen umgebaut hatte.

Zur Mitteilung des Buxtehuder SV








cs