badfetish.org tryfist.net trydildo.net

03.06.2020 08:34 Uhr - 1. Bundesliga - chs mit Material Verein

Thüringer HC verstärkt Rückraum mit siebtem Neuzugang

Herbert MüllerHerbert Müller
Quelle: Marco Wolf
Der Thüringer HC hat sich im linken Rückraum verstärkt. Wie der Verein mitteilte, wird die Türkin Asli Iskit für den Verein in den kommenden beiden Jahren spielen. Die 26-Jährige kommt vom türkischen Meister Kastamonu Belediyesi GSK.

Die Türkin ist der insgesamt siebte Neuzugang. Zuvor hatte der mehrfache Meister und Pokalsieger Anouk Nieuwenweg (Chambray Touraine/FRA), Nina Neidhart (Hypo Niederösterreich), Kerstin Kündig (LC Brühl/SUI) Petra Blazek (SCM Gloria Buzau/ROU), Ines Khouildi (SCM Gloria Buzau/ROU) und Emma Ekenman-Fernis (IK Sävehof/SWE) als neue Spielerinnen präsentiert.

Als Abgänge stehen bislang Alexandra Mazzucco (SV Union Halle-Neustadt), Emily Bölk (FTC Budapest/HUN), Alicia Stolle (FTC Budapest/HUN), Jovana Sazdovska (Dunarea Braila), Ann-Cathrin Giegerich (DVSC Debrecen/HUN), Almudena Rodriguez und Mikaela Mässing (beide Ziel unbekannt) offiziell fest.

Asli Iskit nahm in der abgebrochenen Saison 2019/20 mit ihrem Verein am EHF Cup teil und spielte in der Gruppe A zweimal gegen den Thüringer HC. Insgesamt elf Tore erzielte die 1,78 m große Spielerin gegen ihren zukünftigen Verein. In der Liste der besten Werferinnen im EHF Cup liegt die türkische Nationalspielerin mit 68 Treffern auf dem dritten Platz.

Asli Iskit spielte in der U-17- und U-19-Nationalmannschaft sowie für die türkische Frauen-Beach-Handballnationalmannschaft bei internationalen Wettbewerben. Mit der türkischen Frauenhandballnationalmannschaft nahm sie 2013 an den Mittelmeerspielen teil.

Iskit für Müller ein "Wunschtransfer"




2015 stand sie im Aufgebot der türkischen Nationalmannschaft um die Qualifikation zur Handball-WM der Frauen 2015. Hier spielte sie unter anderem gegen Österreich. Somit war sie Herbert Müller, der auch Trainer der österreichischen Nationalmannschaft ist, schon längst aufgefallen und wurde, auch wegen ihrem Auftritt im diesjährigen EHF Cup, ein "Wunschtransfer".

"Ich bin sehr glücklich über ihre Entscheidung von Kastamonu Belediyesi zum Thüringer HC zu wechseln und damit den nächsten Schritt in ihrer Karriere zu machen. Asli Iskit hat gerade in der zurückliegenden, bisher unbeendeten EHC Cup-Saison als drittbeste Werferin und damit als wurfgewaltige Rückraumspielerin deutlich auf sich aufmerksam gemacht", kommentiert Müller die Personalie.

"Zuerst einmal bin ich glücklich, in der kommenden Saison Teil des Thüringer HC zu sein. Ich erachte den Wechsel als Meilenstein für meine zukünftige Karriere. Jetzt habe ich die Chance, mich in einem Klub der stärksten Ligen der Welt zu bewegen", kommentiert Iskit ihre Ankunft in der Handball Bundesliga Frauen.

Müller: "Eine Allrounderin im Rückraum"




Für den THC-Chefcoach ist klar: "Wenn man in Siofok zehn Tore wirft, ist das schon außergewöhnlich, auch gegen uns hat sie in Nordhausen beim Hinspiel acht Feldtore gemacht. Sie ist eine Allrounderin im Rückraum, spielt aber am liebsten im linken Rückraum, und dort wollen wir sie zunächst als Ergänzung zu Beate Scheffknecht einsetzen", so Müller.

"Ich habe gegen den Thüringer HC im EHF Cup gespielt und war sehr beeindruckt von der Atmosphäre und den Fans in der Halle, sowie den professionellen Strukturen des Klubs", so Iskit und ergänzt: "Ich hatte auch andere Optionen, aber mein Gefühl sagte mir, dass ich mit dem Trainer arbeiten und Teil des Teams sein möchte. Ich werde hart arbeiten und alles geben, um hier zu bestehen."

Auch in der Türkei war die Saison abgebrochen worden im Rahmen der Corona-Pandemie. "Wegen der Coronakrise waren wir lange nicht in der Halle, ich habe allein individuell trainiert. Das Handballspielen habe ich sehr vermisst, darum bin ich voller Spannung zu meinem neuen Team zu stoßen", so Iskit, die abschließt erklärt: "Es ist eine große Freude und Ehre für mich, mit meiner neuen Mannschaft zu spielen. Ich vertraue meinem Coach Herbert Müller und glaube, dass wir unter seiner Anleitung unsere Ziele erreichen können. Ich bin schon sehr aufgeregt und glücklich."

Steckbrief im Überblick




Name: Asli Iskit
Geburtstag: 07.12.1993
Geburtsort: Urla (TUR)
Größe: 178 cm
Position: Rückraum Links

bisherige Vereine
2004 - 2009 Urla GSK (TUR)
2009 - 2014 Izmir Büyüksehir Belediyesi SK (TUR)
2014 - 2015 Ardesen GSK (TUR)
2015 - 2016 Muratpasa Bld. SK (TUR)
2016 - 2018 Kristianstad Handboll (SWE)
2018 - 2020 Kastamonu Belediyesi GSK (TUR)


04.07.2020 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die große Wechselbörse der Handball Bundesliga Frauen

27.05.2020 - Nordmazedonierin Jovana Sazdovska verlässt Handball Bundesliga Frauen

26.05.2020 - #Wissenswert: Die Trainer der 16 Frauen-Erstligisten für die Saison 2020/2021

26.05.2020 - Für das Hometraining den "Freund angestellt": Dinah Eckerle im DHB-Podcast "Wir.Ihr.Alle"

29.05.2020 - "Kämpferherz mit Erfahrung": Meenzer Dynamites präsentieren ersten Neuzugang



cs