badfetish.org tryfist.net trydildo.net

31.05.2020 08:34 Uhr - Europameisterschaft - chs

Schweden splittet Nationalteam für Trainingslehrgang auf

Mikaela MässingMikaela Mässing
Quelle: Franziska Braun, THC
In drei Gruppen von sieben bis acht Spielerinnen wird der frühere HBL-Profi Tomas Axner ab Montag sein Amt als Nationaltrainer von Schwedens Frauen aufnehmen. Der frühere Rechtsaußen tritt die Nachfolge von Henrik Signell an.

Mit Blick auf die anstehende Europameisterschaft und di noch ausstehende Olympiaqualifikation kann Axner schon langsam beginnen den Umbruch einzuleiten. Unter den insgesamt 22 nominierten Spielerinnen sindauch einige Neulinge dabei. Unterstützt wird Axner von Co-Trainerin Johanna Wiberg und Torwarttrainer Thomas Forsberg. Die Trainingsgruppe wird in drei Gruppen unterteilt.

"Die Idee mit dem Treffen in Bosön ist es, dass wir teilweise die Möglichkeit haben uns gegenseitig kennenzulernen", so Axner in der Verbandsmitteilung. "Wir als zukünftige Teamleitung haben auch die Möglichkeit zu zeigen, wie wir in Zukunft arbeiten wollen, für welche Philosophie wir stehen und was wir von den Spielerinnen erwarten."

Der Schwerpunkt würde dabei im Athletiktraining liegen, die Tre-Kronor bekommen dabei Unterstützung von Rickard Nilsson vom Schwedischen Olympischen Kommitee. "Die Idee ist, dass wir die körperlichen Charakteristiken entwickeln und den Spielerinnen ein persönliches Feedback und ein technisches Training bieten. Wir trainieren zusammen in kleinen Gruppen und machen auch einige Tests", so Axner.

"Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir eine Risikoanpassung für die Nationalmannschaft machen, die sich an den Ratschlägen und Richtlinien der Gesundheitsbehörde orientiert und haben Maßnahmen getroffen, um diesen Lehrgang sicher durchzuführen", so Teammanagerin Hanna Fogelström. "Wir haben die Spielerinnen in kleinere Gruppen unterteilt, jede lebt in einem Einzelzimmer und wir haben keine Übungen mit Körperkontakt."

Zur Gruppe 1 gehört unter anderem Emma Fernis, die Flügelspielerin von IK Sävehof heuert in der kommenden Saison beim Thüringer HC an. Dort steht auch Rückraumshooterin Mikaela Mässing unter Vertrag, die für die Trainingsgruppe 2 berücksichtigt wurde. Bundesligaerfahrung findet man auch in der dritten Trainingsgruppe mit der früher in Berlin und Bietigheim spielenden Daniela Gusting, die nun für Horsens HK aktiv ist.

Trainingsgruppen Schweden




Gruppe 1 (1.-3. Juni)
Evelina Eriksson (Skuru IK)
Mathilda Lundström (Skuru IK)
Frida Rosell (VästeråsIrsta HF)
Wilma Schelin (Skuru IK)
Carin Strömberg (Viborg HK)
Melissa Petrén (Horsens Håndbold)
Emma Fernis (IK Sävehof)

Gruppe 2 (2.-4. Juni)
Sofie Börjesson (IK Sävehof)
Filippa Idéhn (Silkeborg-Voel KFUM)
Wilma Kroon Andersson (IK Sävehof)
Johanna Forsberg (IK Sävehof)
Nina Dano (IK Sävehof)
Linnea Pettersson (IK Sävehof)
Mikaela Mässing (Thüringer HC)

Gruppe 3 (3.-5. Juni)
Clara Lerby (Lugi HF)
Sofia Hvenfelt (H65 Höör)
Isabelle Andersson (H65 Höör)
Emma Lindqvist (H65 Höör)
Sabina Jacobsen (ZSKA Moskau)
Kristin Thorleifsdottir (H65 Höör)
Daniela Gustin (Horsens Håndbold)
Thea Stankiewicz (Tertnes IL)

04.07.2020 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die große Wechselbörse der Handball Bundesliga Frauen

07.05.2020 - EHF gibt Lostöpfe für Frauen-EM 2020 bekannt

24.04.2020 - Direktes Ticket zur Handball Europameisterschaft der Frauen für Deutschland

04.05.2020 - Drei Gastgeber: EHF passt Qualifikation für EHF EURO 2022 an

17.04.2020 - Schweden präsentiert neuen Torwarttrainer für Frauennationalteam



cs