30.05.2020 11:39 Uhr - 1. Bundesliga - PM Flames

Zeremonie vertagt: Vier Verabschiedungen bei den Flames der HSG Bensheim/Auerbach

Die Flames haben wollen die vier Verabschiedungen nachholenDie Flames haben wollen die vier Verabschiedungen nachholen
Quelle: Andrea Müller, Flames
Die HSG Bensheim/Auerbach Flames verabschieden zum Saisonende traditionell ihre Abgänge in einem besonderen Rahmen beim letzten Saison-Heimspiel. "Der Saisonabbruch und die bekannten Beschränkungen im öffentlichen Bereich lassen dies jedoch nicht zu", so der Verein, der diese Zeremonie aber nachholen will.

"Es tut uns sehr leid, dass wir unsere verdienten Spielerinnen nicht gebührend verabschieden können. Alle haben immer das Optimum für die Flames gegeben und unsere Mannschaft über viele Jahre mitgeprägt. Die Flames-Familie bedankt sich bei Ihnen und hofft eine Würdigung vor Fans & Friends zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können", sendet Geschäftsführer Michael Geil entsprechende Worte zum Abschied.

Romana Gerisch widmet sich dem Privatleben


Die von den Flames reaktivierte Österreicherin, die nach der Geburt ihres ersten Kindes von Aufsteiger Mainz nach Bensheim wechselte, kehrte 2019 zu jenem Verein zurück, bei dem ihr erstes Auslandsabenteuer vor zehn Jahren begann. Die 30-Jährige Wienerin spielte insgesamt fünf Spielzeiten für Bensheim/Auerbach. Sie war 2010 von Hypo Niederösterreich nach Südhessen gewechselt.

Neuorientierung bei Sanne Hoekstra


Sanne Hoekstra wird die HSG Bensheim/Auerbach auf eigenen Wunsch am Ende der Saison verlassen, um sich beruflich und privat neu zu orientieren. Die 28-jährige Niederländerin kam über die Stationen E&O Emmen und HL Buchholz 08-Rosengarten im Jahr 2014 zu den Flames und hat dem Spiel mit ihrer Dynamik, Kreativität und Positionsflexibilität einen Stempel aufgedrückt.

Erfahrung am Kreis wird fehlen: Hettinger hört auf


Die sich eigentlich im Handball-Ruhestand befindliche Caroline Hettinger (geb.: Thomas) wurde nach der Verletzung von Dionne Visser reaktiviert und konnte mit ihrer Erfahrung sofort Akzente setzen und dem Team Halt geben. Eigentlich wollte sie ihre Karriere langsam ausklingen lassen und hielt sich im Juniorteam fit. Sie wechselte 2016 von den Trierer Miezen an die Bergstraße und spielte unter anderem für die DJK MJC Trier, HSG Blomberg-Lippe und die Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern.

Julia Maidhof folgt dem Ruf des Champions-League-Teilnehmers


Viele Jahre wurde die Linkshänderin beginnend bei den Junior Flames und der A-Jugendbundesliga in Bensheim aufgebaut und konnte sich in der ersten und zweiten Bundesliga langsam und nachhaltig weiterentwickeln. Zukünftig wird sie ihre Tore bei der SG BBM Bietigheim werfen: Die Nationalspielerin und mit weitem Abstand Führende in der Scorerliste entschied sich, ihren eingeschlagenen Weg beim im Neuaufbau befindlichen Liga-Krösus fortzusetzen.

"Würdigungen sind Herzensangelegenheit!"


Geschäftsführer Jörg Hirte: "Auch wenn dieser Wechsel besonders weh tut ? wir freuen uns für Julia und danken ihr für die Leistungen, die sie für die Flames erbracht hat! Wir wünschen ihr alles erdenklich Gute für ihre Karriere, die sie weiter zielstrebig verfolgen wird."

Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen: So lassen es sich die Geschäftsführer nicht nehmen, ihre Ex-Spielerinnen zu einem gesonderten Zeitpunkt einzuladen. "Gerade für unsere Fans, unsere Mannschaft und unseren Verein ist es etwas Besonderes und eine familiäre Herzensangelegenheit, verdiente Akteure zu verabschieden und zu würdigen. Deshalb legen wir großen Wert auf diese Zeremonien und hoffen darauf, diese in naher Zukunft nachholen zu dürfen. Sobald es uns planerisch möglich ist, wollen wir diese bekannt geben und entsprechend nachholen!"

14.04.2020 - Flames mit Kurzarbeit und Zusammenhalt: HSG Bensheim/Auerbach verabschiedet Maßnahmenpaket

07.07.2020 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die große Wechselbörse der Handball Bundesliga Frauen

04.04.2020 - Nach langer Verletzungspause: Flames verlängern mit Simone Spur Petersen

15.08.2020 - #Wissenswert: Die Trainer der 16 Frauen-Erstligisten für die Saison 2020/2021

06.03.2020 - Weiter bei den Flames: Ines Ivancok verlängert bei der HSG Bensheim/Auerbach