15.08.2020 08:30 Uhr - 1. Bundesliga - chs

#Wissenswert: Die Trainer der 16 Frauen-Erstligisten für die Saison 2020/2021

Markus GaugischMarkus Gaugisch
Quelle: Marco Wolf
Die 16 Erstligisten bereiten sich aktuell auf den Saisonstart in der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) vor. Während Dirk Leun und Herbert Müller schon ihrem Club mehr als ein Jahrzehnt nun treu sind, gehen zahlreiche Vereine mit einem neuen Chefcoach in die kommende Spielzeit.

Lediglich ein Viertel der Frauenerstligisten greift auf eine Trainerin zurück. Die längste Amtszeit unter diesen kann Tessa Bremmer von den HSG Bad Wildungen Vipers vorweisen, die Niederländerin hat bereits seit 2014 das Amt der Cheftrainerin inne. Seit 2016 ist Heike Ahlgrimm bei der HSG Bensheim/Auerbach und Edina Rott ging nach sechsjähriger Pause in ihre zweite Amtszeit bei den Tussies Metzingen.

Länger als Bremmer, die zeitgleich mit Göppingens Chefcoach Aleksandar Knezevic ihr Amt aufnahm, sind nur noch zwei Trainer im Amt. Herbert Müller kam 2010 zum Thüringer HC, schon zwei Jahre früher übernahm Dirk Leun den Buxtehuder SV.

Ebenfalls zum zweiten Mal in ihrer Laufbahn übernimmt die frühere Weltklasse-Spielerin Tanja Logvin die Neckarsulmer Sport-Union. Nach ihrem Kurzzeit-Engagement 2018 war die Österreicherin die letzten beiden Jahre beim SV Union Halle-Neustadt. Die Wildcats werden nach dem Aufstieg aus der 2. Bundesliga künftig von Christian Denk trainiert, der bislang nur Erfahrung mit der SG 09 Kirchhof in der 2. und 3. Liga vorweisen kann.

Sechs neue Chefs an der Seitenlinie




Neue Chefs an der Seitenlinie gibt es auch bei der SG BBM Bietigheim, Bayer Leverkusen, dem 1. FSV Mainz 05 und den Kurpfalz Bären. Bei Bietigheim tritt der frühere HBL-Profi Markus Gaugisch die Nachfolge von Martin Albertsen an. Der Däne konzentriert sich künftig vollständig auf seine Aufgaben beim Schweizer Handballverband.

Bei den Meenzer Dynamites wird Florian Bauer die Nachfolge von Thomas Zeitz antreten, der künftig den Zweitligisten VfL Waiblingen übernimmt. "Flo passt sehr gut in unser Konzept, junge Spielerinnen zu fördern und weiter zu bringen. Er möchte die nächsten Schritte in der Weiterentwicklung des Handballs bei Mainz 05 gemeinsam mit uns gehen", so Eva Federhenn, Sportliche Leiterin bei den Landeshauptstädterinnen.

Michael Biegler ist bereits seit Dezember bei den Werkselfen des TSV Bayer 04 Leverkusen, offiziell hatte der frühere Frauenbundestrainer allerdings nur eine beratende Funktion inne. Ab dem Sommer ist "Beagle" dann Chefcoach der Rheinländerinnen.

Einen Trainerwechsel vorgezogen haben die Kurpfalz Bären aus Ketsch. Die Badenerinnen trennten sich Mitte Februar von ihrer langjährigen Chefin Katrin Welter (geb. Schneider) und Adrian Fuladdjusch übernahm im Gespann mit dem Sportlichen Leiter Tom Löbich. Ab dem Sommer ist der bisherige Coach der Drittligareserve dann allein verantwortlich.

#Wissenswert: Die 16 Trainer der 1. Handball Bundesliga Frauen




Verein
Trainer*in
seit
Borussia Dortmund Andre Fuhr 2019
SG BBM Bietigheim Markus Gaugisch 07/2020
TuS Metzingen Edina Rott 2019
HSG Blomberg-Lippe Steffen Birkner 2018
Thüringer HC Herbert Müller 2010
TSV Bayer 04 Leverkusen Michael Biegler 07/2020
Buxtehuder SV Dirk Leun 2008
HSG Bensheim/Auerbach Heike Ahlgrimm 2016
Neckarsulmer Sport-Union Tanja Logvin 07/2020
VfL Oldenburg Niels Bötel 2017
Frisch Auf Göppingen Aleksandar Knezevic 2014
HSG Bad Wildungen Vipers Tessa Bremmer 2014
1. FSV Mainz 05 Florian Bauer 07/2020
Kurpfalz Bären Adrian Fuladdjusch 02/2020
HL Buchholz-Rosengarten Dubravko Prelcec 2018
SV Union Halle-Neustadt Christian Denk 07/2020


30.01.2020 - "Schon einmal 2014 ins Visier genommen": Meenzer Dynamites präsentieren künftigen Cheftrainer

20.05.2020 - Neuer Halle-Trainer Denk: Mit den Wildcats "etwas Großes schaffen"

14.02.2020 - "Neue Führungsimpulse nötig": Kurpfalz Bären trennen sich von Cheftrainerin Schneider

11.12.2019 - Überraschung in Leverkusen: Michael Biegler als neuer Trainer vorgestellt

14.11.2019 - Markus Gaugisch wird im Sommer 2020 neuer Cheftrainer der SG BBM Bietigheim