badfetish.org tryfist.net trydildo.net

25.05.2020 10:14 Uhr - 1. Bundesliga - PM Buxtehude, PM TV, red

Buxtehuder SV verpflichtet "ein hoffnungsvolles Talent"

Mia LakenmacherMia Lakenmacher
Quelle: DHB via BSV
Der Buxtehuder SV hat Jugend-Nationalspielerin Mia Lakenmacher vom Drittligisten TV Hannover-Badenstedt verpflichtet. Die Rückraumspielerin wird zum erweiterten Bundesligakader gehören und an die höchste deutsche Spielklasse herangeführt. Wegen eines Kreuzbandrisses wird sie vorerst mit dem Juniorenteam trainieren und behutsam aufgebaut.

Mia Lakenmacher gehört zu den talentiertesten Rückraumspielerin des Landes und ist Teil der U19-Nationalmannschaft. Mit ihrem Team TV Hannover-Badenstedt gewann die 17-Jährige im vergangenen Jahr die Meisterschaft in der 3. Liga und führte die Tabelle auch in dieser Saison zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs an. Parallel spielte sie in dieser Saison mit einem Doppelspielrecht in der Jugend-Bundesliga des Buxtehuder SV.

In der A-Jugend des BSV kam Lakenmacher in der abgebrochenen Saison allerdings nur einmal zum Einsatz. Im November riss sie sich im linken Knie das vordere Kreuzband. Es ist die zweite schwere Verletzung innerhalb eines Jahres. Von Mai bis September musste sie bereits wegen eines Syndemosebandrisses im rechten Fuß pausieren. "Ich möchte mir dieses Mal mehr Zeit geben und lieber einen Monat länger warten", sagt Lakenmacher.

Vater und Großvater Olympiateilnehmer




Aus diesem Grund wird sie vorerst beim Juniorenteam trainieren. Sobald sie wieder vollständig belastbar ist, soll sie am Training des Bundesliga-Teams teilnehmen. "Sie ist ein hoffnungsvolles Talent, das für ihr Alter gut ausgebildet ist", sagt BSV-Trainer Dirk Leun, "ich bin optimistisch, dass wir sie an das Bundesliga-Niveau heranführen können."

Lakenmacher, die beim Hannoverschen SC mit dem Handball begann, erhofft sich von dem Wechsel den nächsten Schritt: "Ich möchte das Ziel angehen. Ich habe Bock darauf, Bundesliga-Erfahrung zu sammeln." Dabei macht sie sich keinen Druck und möchte sich die nötige Zeit nehmen. Uwe Lehmann, Geschäftsführer des TV Hannover-Badenstedt, bedauert den Wechel: "Es ist für uns natürlich ein großer Verlust, wenn wir so ein großes Talent verlieren und wir als Verein trennen uns sehr ungern von Mia. Gleichzeitig ist uns aber auch bewusst, dass wir ein Ausbildungsverein sind und unsere Leistungsspitze irgendwann den Gang in höhere Ligen im Auge hat. An diese Tatsache muss man sich gewöhnen denn auch wir leben ja davon, dass Talente den Weg zu uns finden, um den nächsten Schritt in ihrer Karriere zu machen."

Mia Lakenmacher stammt aus einer Handballfamilie. Sie ist die Tochter des ehemaligen deutschen Nationalspielers Sven Lakenmacher. Er absolvierte insgesamt 47 Länderspiele und nahm mit Deutschland an den Olympischen Spielen 2000 in Sydney teil. Er spielte unter anderem für den SC Magdeburg, den TV Großwallstadt und für Portland San Antonio in Spanien. Aktuell betreut er den Oberligisten SF Söhre aus dem Raum Hildesheim.

Wolfgang Lakenmacher, der Großvater von Mia, war zweifacher DDR-Meister mit dem SC Magdeburg. Zudem wurde er mit der Nationalmannschaft der DDR 1970 und 1974 Vizeweltmeister und nahm an den Olympischen Spielen 1972 in München teil.

24.05.2020 - Frisch Auf Göppingen bindet Kreisläuferin Lina Krhlikar

22.05.2020 - Vipers gehen mit Schweizer Nationaltorhüterinnen-Duo in die kommende Saison

20.05.2020 - Neuer Halle-Trainer Denk: Mit den Wildcats "etwas Großes schaffen"

21.05.2020 - Buxtehuder SV wählt Lone Fischer zur "Spielerin der Saison"

19.05.2020 - Patricia Kovacs verlässt TuS Metzingen in Richtung Ungarn



cs