20.04.2020 17:38 Uhr - 1. Bundesliga - PM VfL, red

Oldenburger Wunderhorn-Turnier fällt 2020 aus

Das Wunderhorn-Turnier fällt in diesem Jahr aus. Das Wunderhorn-Turnier fällt in diesem Jahr aus.
Quelle: Hermann Jack
Der erste Auftritt des VfL Oldenburg vor heimischen Publikum wird in diesem Jahr erstmals seit 1985 nicht im Rahmen des Internationalen Robert-Schumann-Turniers um das Oldenburger Wunderhorn stattfinden. Bereits vier Monate vor dem ersten Anwurf hat sich das Organisationsteam um Thomas Heise dazu entschlossen, das Turnier erstmals in seiner Geschichte abzusagen. Es war eine Entscheidung "schweren Herzens", wie der VfL in seiner Pressemitteilung betonte.

"Das Risiko war uns einfach zu groß. Im Laufe eines Turniertages bewegen sich rund fünfhundert Menschen auf dem Gelände. Da wäre ein Abstandhalten in den beengter Verhältnissen der Robert-Schumann-Halle kaum möglich gewesen", bedauert Heise.

Für den Organisator war auch ein Turnier unter Ausschluss der Öffentlichkeit keine Alternative: "Viele unserer Helfer gehören zur Risikogruppe und selbst die Spielerinnen hätten wir außerhalb des Spielfeldes nicht wirklich voneinander trennen können, da sie teilweise die gleichen Kabinen benutzen. Und das im August wieder alles gut ist - da kann ich nicht wirklich dran glauben".

"Ob man ein hochklassiges internationales Teilnehmerfeld zusammenbekommen hätte, wäre sowieso fraglich gewesen", schreibt der VfL. Zudem sei es sehr unsicher, ob Auslandsreisen bis dahin in gewohnter Form wieder möglich sind werden und auch die wirtschaftliche Lage dürfte bei dem ein oder anderen Verein "alles andere als rosig sein".

Es sei daher fraglich, so der VfL weiter, "ob sich viele Vereine in diesem Jahr überhaupt ein Vorbereitungsturnier bzw. ein Trainingslager mit längerer Anreise leisten können." Außerdem ergebe ein Vorbereitungsturnier nur dann Sinn, wenn der Saisonstart in unmittelbarer zeitlicher Nähe ansteht - "etwas, was derzeit noch niemand mit Sicherheit sagen kann". Die 35. Auflage des Wunderhorn-Turniers wird daher erst 2021 stattfinden.



cs