18.03.2020 12:27 Uhr - 2. Bundesliga - PM HL Buchholz 08-Rosengarten, red

HL Buchholz 08-Rosengarten mehrere Monate ohne Flügelspielerin Marthe Nicolai

Marthe Nicolai wird den Handball-Luchsen Buchholz 08-Rosengarten für den Rest der Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. In der 10. Minute im Spiel gegen den TVB Wuppertal erlitt die Flügelspielerin eine gravierende Knieverletzung und muss operiert werden, so dass in der laufenden Saison an einen Einsatz nicht mehr zu denken ist.

"Das vordere Kreuzband ist komplett gerissen, der Meniskus- und das Innenband sind angerissen. Zwar ist der Knorpel unversehrt, aber eine Operation ist unumgänglich", kommentiert Sven Dubau, der Geschäftsführer der Luchse, den Ausfall der wichtigen Spielerin: "Marthe wird uns vorerst nicht mehr zur Verfügung stehen. Das ist zwar bitter für uns, aber viel wichtiger ist, dass sie diesen Rückschlag in ihrer Karriere gut übersteht. Wir werden alles unternehmen, um dieser jungen Spielerin dabei zu helfen und ihr verdeutlichen, dass sie auch in dieser Phase ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft ist."

Marthe Nicolai kam 2018 vom Drittligisten SV Henstedt-Ulzburg zu den HL Buchholz 08-Rosengarten und schaffte bereits in ihrem ersten Jahr in der 2. Bundesliga den Durchbruch zur Stammspielerin. Krönung der Saison 2018/19 war die Meisterschaft in der 2. Bundesliga. Auch in der aktuellen Spielzeit konnte sie der Mannschaft mit bereits 42 erzielten Toren helfen.

"Es tut mir sehr leid für Marthe, aber ihre Genesung ist jetzt das Wichtigste. Leider geht uns nach den Ausfällen von Cassandra Nanfack, Zeliha Puls, Julia Herbst und nun auch noch Marthe, auf den Flügeln das Personal aus. Wir werden improvisieren müssen," kommentiert Dubravko Prelcec, der Trainer der Luchse die aktuelle Situation.