11.03.2020 17:42 Uhr - 2. Bundesliga - PM HL, red

"Ein wichtiger Baustein": Buchholz freut sich über Rückkehr von Melissa Luschnat

Melissa Luschnat trug bereits von 2015 bis 2018 das Trikot der HL Buchholz 08-Rosengarten.Melissa Luschnat trug bereits von 2015 bis 2018 das Trikot der HL Buchholz 08-Rosengarten.
Quelle: Karsten Schaar
Die HL Buchholz 08-Rosengarten gab am Mittwoch zwei Personalentscheidungen bekannt. Während Johanna Heldmann den Zweitligisten in Richtung Buxtehuder SV verlässt, kommt Melissa Luschnat vom Kooperationspartner zurück. Die Linksaußen wird Zeliha Puls ersetzen. Im rechten Rückraum besteht hingegen Handlungsbedarf.

Für Puls-Ersatz Luschnat ist es eine Rückkehr an eine bekannte Wirkungsstätte. "Es war klar, dass nach dem Weggang von Zeliha auf dieser Position Handlungsbedarf entstanden ist. Umso mehr freue ich mich, dass Melli erneut für die Luchse auf Torejagd gehen wird und zusammen mit Alexia Hauf ein tolles Duo bilden wird", betont Sven Dubau, der Geschäftsführer der HL Buchholz 08-Rosengarten.

Er sei überzeugt, so Dubau weiter, "dass Melissa nahtlos an ihre großen Erfolge mit den Luchsen anknüpfen wird und erneut ihre Führungsqualitäten zeigt. Sie hat immer mit ihrem zielorientierten Ehrgeiz und ihrem Trainingsfleiß überzeugt. Sie wird mit Sicherheit wieder eine Identifikationsfigur für die Luchse sein."

Luschnat lief bereits von 2015 bis 2018 für Buchholz auf. "Ich freue mich, im Sommer wieder ein Teil der Luchse zu werden", erklärte die Linksaußen. "Besonders freue ich mich auf das Umfeld und die Fans, die im Luchsbau immer für eine besondere Stimmung sorgen. Außerdem ist es schön nach zwei Jahren pendeln wieder Beruf, Handball und Privatleben erneut an einem Ort zu haben. Es wäre schön, wenn ich mit meiner Erfahrung bei einem möglichen Aufstieg weiterhelfen könnte."

Dubravko Prelcec, der Trainer der Luchse weiß um die Fähigkeiten seiner neuen Spielerin: "Ich habe Melli vor meiner Amtsübernahme bei den Luchsen erleben dürfen. Sie ist sehr schnell und ausgesprochen sicher beim Konterspiel und verfügt über zahlreiche Wurfvarianten von Außen. Bei der Neugestaltung der Mannschaft ist sie ein wichtiger Baustein in meinen Überlegungen."

Handlungsbedarf im rechten Rückraum




Linkshänderin Johanna Heldmann wird den Zweitligisten hingegen verlassen. "Johannas Vertrag wäre noch ein Jahr gültig, wir haben uns nach einigen Gesprächen dazu entschlossen, die Spielerin an den BSV abzugeben", erklärt Dubau. "Nach dem Karriereende von Kim Land trifft uns der Verlust von Johanna natürlich doppelt hart. Wir werden uns sofort um mögliche Alternativen kümmern."

Der Geschäftsführer betonte jedoch: "So sehr uns der Verlust dieser Führungsspielerin schmerzt, so freuen wir uns für Jojo über die Chance, bei einem so namhaften Verein der 1. Bundesliga spielen zu können."

Prelcec, der Trainer der Luchse bedauert den Wechsel seiner Spielerin ebenfalls: "Johanna war ein wichtiger Baustein für die Kaderplanung der nächsten Saison. Zusammen mit der jungen Lisa Borutta hatte ich zwei völlig unterschiedliche Spielerinnen im rechten Rückraum. Mit den Gegebenheiten muss ich mich abfinden und wünsche ihr viel Erfolg bei ihrer neuen Herausforderung. Es wird nicht einfach werden, Jojo zu ersetzen, aber bei der Ruhe und Gelassenheit der Vereinsführung werden wir Lösungen finden."

11.03.2020 - Buxtehuder SV schließt Kaderplanung für die kommende Saison ab