badfetish.org tryfist.net trydildo.net

07.03.2020 11:21 Uhr - 2. Bundesliga - PM Vereine, red

Dieter Trippen vor Gastspiel bei HL Buchholz 08-Rosengarten zurück auf der Trainerbank vom TVB Wuppertal

Dubravko PrelcecDubravko Prelcec
Quelle: Stefan Michaelis
Die Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten erwarten am heutigen Samstag (19 Uhr) den TVB Wuppertal in der NordHeideHalle. Spitzenreiter Buchholz möchte nach zuletzt 25:1 erreichten Zählern mit einem Sieg den Zwei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger SV Union Halle-Neustadt beibehalten, der am Sonnabend beim Ligaschlusslicht HSV Solingen-Gräfrath 76 antritt. Das Team aus Nordrhein-Westfalen dagegen befindet sich als 13. der Liga in akuter Abstiegsgefahr.

"Wuppertal kämpft über 60 Minuten und ist definitiv besser, als es der Tabellenplatz hergibt", warnt Matthias Steinkamp, Co-Trainer der Handball-Luchse, der die Buchholzerinnen in der Woche vor dem Heimspiel allein trainiert. Dubravko Prelcec weilt aus privaten Gründen in seiner kroatischen Heimat. Steinkamp: "Wir wollen unsere Abwehr stabilisieren und uns möglichst wie im Hinspiel über unser Tempospiel schnell absetzen." Im Hinspiel hatte Buchholz klar mit 33:17 gesiegt. Allerdings hatten die Handball-Luchse in der Vorsaison auch zweimal gegen Beyeröhde verloren und sind somit gewarnt.

Wuppertal hat in dieser Serie mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen. Nach dem Abgang von Erfolgstrainer Martin Schwarzwald lief es unter seiner Nachfolgerin Dagmara Kowalska so gar nicht, so dass man sich Anfang Januar dazu entschieden hatte, sich von der Trainerin zu trennen. Bis Saisonende hilft daher nun erneut Sabine Nückel auf der Trainerbank aus, die aber am Sonnabend aus privaten Gründen fehlen wird.

Wuppertal mit zahlreichen erkrankten Spielerinnen




Die Mannschaft des TVB Wuppertal wird am Samstag erstmals von Dieter Trippen betreut, der die beruflich verhinderte Sabine Nückel aktuell für 2 Wochen vertritt. Der erfahrene Coach, der bereits zweimal in Diensten des TVB stand, konnte die abgelaufene Trainingswoche jedoch nur unter erschwerten Bedingungen gestalten. Gut die Hälfte der Handballgirls musste krankheitsbedingt passen und für Samstag gibt es daher noch eine ganze Reihe personeller Fragezeichen beim Wuppertaler Zweitligisten. So dürfte es für die Handballgirls doppelt schwer werden, bei den Luchsen zu bestehen. "Wir müssen wirklich abwarten - im Moment können wir froh sein, wenn wir gegen die Luchse überhaupt spielfähig sind", beurteilt TVB-Chef Norbert Koch die Stuation vor dem schweren Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten.

In der kommenden Serie wird Dominik Schlechter vom Oberligisten PSV Recklinghausen die Spielerinnen aus der Schwebebahnstadt coachen. Zumindest holte der TV Beyeröhde aus den vergangenen drei Partien drei Zählern - darunter auch der wichtige 31:30-Heimsieg gegen den TSV Nord Harrislee am vergangenen Sonnabend. Zur neuen Saison steht allerdings auch bereits fest, dass sich Rückraumspielerin Luisa Knippert dem Erstligaverein VfL Oldenburg anschließen wird.

Herausragende Spielerin bei Wuppertal ist Regisseurin Ramona "Rambo" Ruthenbeck, die bereits 122 Treffer erzielt hat und davon zuletzt zehn gegen Nord Harrislee. Achten müssen die Handball-Luchse aber auch besonders auf Linksaußen Michelle Stefes (58), Knippert und Rückraumakteurin Silvia Szücs (je 56 Tore). Knippert und Szücs fehlten zuletzt aber wegen Verletzungen. Die Serie 2018/19 hatte Wuppertal auf Rang vier abgeschlossen.

Die Partie im Livestream von Sportdeutschland.TV








cs