badfetish.org tryfist.net trydildo.net

05.03.2020 16:42 Uhr - 2. Bundesliga - PM Kirchhof, red

Trotz Angeboten aus Liga 1 - Niederländerin Iva van der Linden bleibt bei SG 09 Kirchhof

Ivan van der LindenIvan van der Linden
Quelle: Patrick Seeger, HSG
Mit dem grünen Kirchhof-Kugelschreiber hat Iva van der Linden am 1. März 2020 in der Stadtsporthalle Melsungen ihren Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Natürlich gab es auch Begehrlichkeiten anderer Vereine, ein Angebot aus der ersten Bundesliga lag ihr sogar vor. "Da muss man überlegen", sagt die Außenspielerin. Nach reiflichen Überlegungen und ernsten Vertragsgesprächen fiel die Entscheidung dann nach der Herrenberg-Niederlage: "Pro Kirchhof!"

"Ich finde es gut, dass Iva zum jetzigen Zeitpunkt ein ganz wichtiges Zeichen gesetzt hat", sagt Renate Denk. "Wir haben uns in den letzten zwei Jahren sehr um die Außenspielerin bemüht und ein weiteres Jahr ist jetzt für beide Seiten von großem Vorteil". Damit geht die junge Niederländerin in ihr drittes Jahr mit der Sportgemeinschaft 1909.

Christian Denk hat Iva van der Linden vor zwei Jahren nach Melsungen geholt. Die damalige Juniorennationalspielerin hatte anfangs ganz viel Pech. Der Verletzungsteufel hat am 15. November 2018 zugeschlagen: Kreuzbandriss im Training! Fortan lernte Iva van der Linden die Schattenseite des Handballsports kennen und musste lange Pause halten. Operation, Genesung und Reha standen ein Jahr lang auf dem Programm.

Weiss: "Potential noch lange nicht ausgeschöpft"




Diese neue Lebenserfahrung war nicht einfach für die eigentlich sehr unbekümmerte Spielerin. Erst jetzt, fast 14 Monate später, kommt Iva van der Linden endlich wieder "in Fahrt", läuft endlich wieder Tempogegenstöße und macht mit solider Leistung auf sich aufmerksam. Iva van der Linden benötigte einfach etwas mehr Zeit sich in Deutschland, in der 2. Bundesliga und in ihrer neuen Umgebung, in der Bartenwetzerstadt Melsungen, einzugewöhnen.

Die SG 09 Kirchhof unterstreicht: "Wir sind uns sicher, dass wir noch mehr gute Spiele von Iva sehen werden." Das derzeitige neue Trainerduo Gernot Weiss/Martin Denk ist gespannt, wie die Zukunft von Iva van der Linden weiter verläuft. Insbesondere, ob sie ihr Abwehrverhalten auch verbessern kann. "Die Linkshänderin muss hart an sich arbeiten, um sich jeden Tag verbessern zu können. Iva hat ihr Potential noch lange nicht ausgeschöpft, mit ganz viel Fleiß ist alles möglich", so Gernot Weiss.

Die Handballfans können sich jetzt auf ein weiteres gemeinsames Jahr mit der Handballerin im Kirchhof-Trikot mit der Nummer 13 freuen. Iva van der Linden ist beliebt. Sie hat 13 Paten und seit dieser Saison ist sie auch Vereinsschiedsrichterin mit Frederikke Siggaard bei den jungen Mädels der E-Jugend.

"Kirchhof ist die beste Entscheidung und der richtige Weg für mich. Die 2. Bundesliga hat ein hohes Niveau, ich will unbedingt mit meinem jetzigen Team den Klassenerhalt schaffen und dann im Sommer wieder neu angreifen. Ich freue mich riesig auf mein drittes Jahr. Ich wünsche mir und uns, dass wir alle gesund bleiben, wir Spielerinnen verletzungsfrei bleiben und dass wir gute Neuzugänge für uns begeistern können", kommentiert van der Linden ihren Verbleib und ergänzt: "Hinzu kommt, ich habe jetzt auch mit Jana Schaffrick eine sehr gute Freundin im Team gewonnen, im ersten Jahr habe ich einfach eine echte Freundin vermisst! Wenn meine Eltern zu Besuch kommen und auf der Tribüne sitzen, dann geht es mir noch besser."



cs