02.03.2020 08:59 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

SG BBM Bietigheim mit klarem Sieg über 1. FSV Mainz 05

Karolina Kudlacz-GlocKarolina Kudlacz-Gloc
Quelle: Stefan Haas/Mainz 05
Am 17. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF) siegte die SG BBM Bietigheim beim Aufsteiger 1. FSV Mainz 05 souverän mit 40:20 (19:8) und bleibt damit in der Rückrunde weiter ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Mit einer beeindruckenden Fanunterstützung aus Bietigheim im Rücken ging der Deutsche Meister konzentriert in diese Partie, nach sechs Minuten führte die SG BBM mit 6:2. Die Mainzerinnen konnten sich in der Anfangsphase bei ihrer Torhüterin Nina Kolundzic bedanken, die mit einigen starken Paraden eine höhere Führung der Bietigheimerinnen verhinderte.

Nach dem 9:3 von Angela Malestein reagierte Mainz-Coach Thomas Zeitz in der 14. Minute mit seiner ersten Auszeit. Bietigheim drückte danach weiter aufs Tempo und bestimmte das Spielgeschehen. Zehn Minuten vor dem Ende des ersten Durchganges führte die SG BBM verdient mit 13:5. In der 26. Spielminute netzte Luisa Schulze zum 16:6 und damit zur ersten zehn Tore-Führung für den Tabellenzweiten. Mit einem deutlichen 19:8 ging es in die Halbzeitpause.

Albertsen: "Gute Trainingsleistung bestätigt"




Angela Malestein knallte zu Beginn des zweiten Abschnitts nach einem Konter den ersten Treffer ins gegnerische Gehäuse. Laura van der Heijden ließ das 21. Tor für die SG BBM folgen, die heute im Kasten in Valentyna Salamakha einen zuverlässigen Rückhalt hatte.

Nach 38. gespielten Minuten führten die Gäste schließlich mit 25:9 - Thomas Zeitz bat seine Spielerinnen an die Seitenlinie, der nach dieser Auszeit in der Offensive die siebte Feldspielerin auf die Platte brachte. Diese taktische Variante nutzte Bietigheim konsequent aus und das dadurch entstehende Vakuum im Mainzer-Tor wurde durch drei Buden über das ganze Feld beantwortet. Das Match war zu diesem Zeitpunkt schon längst entschieden.

Wer jedoch dachte, dass sich die Gastgeberinnen ihrem Schicksal ergaben, sah sich getäuscht - sie wehrten sich und betrieben erfolgreich Ergebniskosmetik. Am Ende stand ein ungefährdeter 40:20-Auswärtssieg zu buche. Durch den 15. doppelten Punktgewinn bleiben die Bietigheimerinnen weiter auf dem zweiten Tabellenplatz hinter der Borussia aus Dortmund, die gestern bei der TuS Metzingen ihre erste Saisonniederlage einstecken mussten und damit nur noch einen Punkt vor der SG BBM liegt.

SG BBM-Cheftrainer Martin Albertsen sagte nach dem Match: "Die gute Trainingsleistung der vergangenen Woche hat sich heute bestätigt. 40:20 ist ein sehr gutes Ergebnis, jetzt arbeiten wir genauso hart weiter. Es war schön zu sehen, dass uns wieder so viele Fans aus Bietigheim hier unterstützt haben. Das wäre vor Jahren noch undenkbar gewesen. Das zeigt auch, wie hervorragend sich dieser Verein entwickelt hat."

Für Thomas Zeitz war es eine erwartete Niederlage, in der dennoch auch einige gute Ansätze zu sehen waren: "Wir waren in der Defensive zu harmlos und immer einen Schritt zu spät. Im Angriff hatten wir anfangs gute Minuten und ab der 35. Minute im 7 gegen 6 habe ich gute Ansätze gesehen. Das müssen wir mitnehmen in die nächste Woche und darauf aufbauend die Stabilität in den anderen Bereichen zurückgewinnen. Wir sind noch am Leben und die Mannschaft hat wieder einmal nicht aufgegeben. Kompliment dafür".



cs