27.02.2020 17:00 Uhr - Champions League - chs

FTC Budapest sichert sich mit Julia Behnke dritte DHB-Nationalspielerin

Julia BehnkeJulia Behnke
Quelle: Marco Wolf
Der ungarische Vizemeister FTC Budapest konnte sich die nächste deutsche Nationalspielerin sichern. Nachdem der Hautstadtclub schon zuvor Alicia Stolle und Emily Bölk vom Thüringer HC nach Ungarn lotste, konnte man nun die Verpflichtung von Julia Behnke vermelden, die derzeit noch in Russland bei Rostov am Don unter Vertrag steht. Die Kreisläuferin habe einen Zweijahresvertrag unterzeichnet.

Die 26-Jährige stammt aus dem Nachwuchs der Kurpfalz Bären, kam dann als 18-Jährige zur SG BBM Bietigheim (2011-14) und heuerte anschließend dann bei der TuS Metzingen an, wo sie in fünf Jahren auch die ersten Einsätze im Europapokal erreichte.

Für die deutsche Nationalmannschaft debütierte sie am 30. November 2013 gegen Schweden und absolvierte insgesamt 79 Partien, in denen sie 156 Tore erzielen konnte. Zudem nahm sie seit 2015 an drei Welt- und zwei Europameisterschaften teil.

"Es ist sehr sympathisch, dass FTC in ihrem Konzept jungen Spielerinnen Vertrauen schenkt, ihnen genug Zeit zur Entwicklung gibt um sich einzeln und als Team zu entwickeln", wird Behnke in der Vereinsmitteilung zitiert.

"Wir verstärken uns mit einer herausragenden Handballspielerin, die in den letzten Jahren gezeigt hat, was sie auf höchstem Level für Leistungen abliefern kann", so FTC-Geschäftsführer Laszlo Bognar in der Vereinsmitteilung.

Meldungen in den sozialen Medien