27.02.2020 15:05 Uhr - 1. Bundesliga - PM Metzingen, red

TuS Metzingen wechselt im Sommer am Kreis

Kaja Kamp NielsenKaja Kamp Nielsen
Quelle: TuS Metzingen
Eigentlich war die Personalplanung bei den TusSies bereits abgeschlossen. Jetzt wird es zum Sommer 2020 noch eine Veränderung auf der Position der Kreisspielerin geben. Für die ehemalige Nachwuchsnationalspielerin Cara Hartstock kommt die Dänin Kaja Kamp Nielsen in die Handball Bundesliga Frauen

Cara Hartstock bat die TuS-Verantwortlichen, um eine Auflösung ihres noch laufenden Vertrages zum Saisonende. "Ich habe das Gespräch mit Edina gesucht und meine Situation und meine Einsatzseiten angesprochen. Im Austausch wurde schnell klar, dass beide Seiten aktuell nicht ganz zufrieden sind. Dies lief aber komplett harmonisch und mit gegenseitigem Respekt ab", so Hartstock in der Vereinsmitteilung.

"Letztendlich haben wir uns dann einvernehmlich darauf geeignet die Zusammenarbeit im Sommer zu beenden. In der Mannschaft habe ich mich sehr gut aufgenommen und im Umfeld sehr wohl gefühlt. Trotzdem denke ich, dass das für mich persönlich jetzt der richtige Schritt ist. Zuvor gilt es aber hier in Metzingen in jedem Spiel alles zu geben und mich am besten mit dem Pokaltitel zu verabschieden", so die Kreisläuferin weiter.

Nachfolgerin aus Holstebro




TusSies-Manager Ferenc Rott kommentierte Hartstocks Wechselwunsch wie folgt: "Wir bedanken uns bei Cara für ihren Einsatz, ihr Engagement und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute. Vorher haben wir aber noch gemeinsame Ziele mit Ihr, die wir erreichen wollen." Wo es die 25-jährige Lübeckerin hinzieht ist noch nicht bekannt.

Ein Grund für die einvernehmliche Einigung war auch, dass die TusSies auf dem Transfermarkt noch mal aktiv werden und eine neue Kreisspielerin verpflichten konnten. Ab der kommenden Saison wird Kaja Kamp Nielsen im Pinken Trikot auflaufen. Die 25 Jahre alte Dänin kommt vom dänischen Erstligisten TTH Holstebro ins Ermstal.

In 52 Spielen war die 1,74m große Kreisläuferin 157- mal erfolgreich und gehört somit zum Stammpersonal bei den Jütländerinnen. "Ich bin sehr glücklich und stolz nächste Saison eine TusSie zu sein! Ich freue mich auf Deutschland und die Bundesliga, das wird für mich als Spielerin und Person eine ganz neue Herausforderung. Außerdem bin ich jetzt schon gespannt, meine neuen Mitspielerinnen und die Fans in Metzingen kennenzulernen", so Kamp Nielsen zu ihrem Wechsel.

"Mit Kaja kommt eine sehr schnelle und kampfstarke Kreisläuferin zu uns. Sie hat in einer der Top- Ligen Europas über die letzten Jahre sehr gute Leistungen gezeigt und wir freuen uns darauf sie nächste Saison in der Öschhalle spielen zu sehen", sagte der TuS-Manager zu seinem Transfer.